Schrift: größer | normal | kleiner

5. Notfall

Ob zuhause, am Arbeitsplatz oder im Verkehr - jeder kann in die Lage kommen, in einem Notfall helfen zu müssen.

Verständigung der Einsatzkräfte

Wenn Sie einen Unfall oder sonstigen Notfall melden, achten Sie darauf, dass Sie keine wichtigen Informationen vergessen. Auf keinen Fall dürfen Sie folgende Punkte vergessen:

  • Wo ist der Notfall passiert (z.B. Adresse, Stock, Wohnungsnummer)?
    Je genauer die Ortsangabe, desto besser.
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Verletzungen haben die Betroffenen?

Beenden Sie niemals von sich aus das Gespräch, sondern legen Sie erst auf, nachdem die Rettungsleitstelle das Gespräch beendet hat. Nur so ist sichergestellt, dass die Rettungsleitstelle auch tatsächlich alle benötigten Informationen bekommen hat, um Ihnen helfen zu können.

Tipp: Die wichtigsten Telefonnummern für den Notfall finden Sie im Gesundheitsforum Baden-Württemberg. Diese können Sie sich ausdrucken und in der Nähe des Telefons aufbewahren.

Erste Hilfe

Da von der Notfallmeldung bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wertvolle Zeit für die Rettung des Betroffenen verloren gehen kann, sollte jeder über Grundkenntnisse in Erster Hilfe verfügen und diese regelmäßig auffrischen. Erste-Hilfe-Kurseanbieter finden Sie auf den Seiten des Gesundheitsforums Baden-Württemberg.

Tipp: Das Deutsche Rote Kreuz bietet auch einen Online-Erste-Hilfe-Kurs an, der Ihnen die Verhaltensregeln für die wichtigsten Notfälle erklärt. Er kann einen echten Kurs jedoch nicht ersetzen und sollte nur als zusätzliche Informationsquelle genutzt werden.

Vergiftungsnotfälle

Ein spezieller Notfall sind Vergiftungen. Wie Sie Erste Hilfe bei Vergiftungen leisten können, finden Sie auf den Seiten der Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg. Dort erfahren Sie auch Wissenswertes darüber, wie Sie Vergiftungen vorbeugen können.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Sie erreichen ihn unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen. 

Apotheken

Auf der Internetseite der Landesapothekerkammer können Sie online nach notdienstbereiten Apotheken in Ihrer Umgebung suchen. Für die Apothekenleiter besteht außerdem die Möglichkeit, den Notdienstplan für die eigene Apotheke auszudrucken.

 

Lebenssituation

Übersicht » Gesundheit » 5. Notfall

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW vollständig übernommen und eingelesen