Schrift: größer | normal | kleiner

3.4. Eröffnung eines Kontos

Um den Alltag besser organisieren zu können, sollten Sie schnellstmöglich ein Konto bei einer Bank oder Sparkasse, am besten im Wohnort, eröffnen.

Dies ist deshalb wichtig, da in Deutschland fast alle Geldgeschäfte "bargeldlos" erfolgen. Insbesondere die staatlichen Leistungen, aber auch die Löhne und Gehälter werden nicht bar auf die Hand ausgezahlt, sondern auf ein Konto überwiesen.

Über die notwendigen Unterlagen und gegebenenfalls entstehende Kontoführungsgebühren informieren Sie sich bitte direkt bei Ihrer Bank.

 

Lebenssituation

Übersicht » Spätaussiedler » 3. Am neuen Wohnort » 3.4. Eröffnung eines Kontos

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW vollständig übernommen und eingelesen