Schrift: größer | normal | kleiner

3.5. Führerschein

Sie haben einen ausländischen Führerschein? Hier erfahren Sie, ob dieser weiterhin in Deutschland gültig ist:

  • Führerscheine aus Estland, Lettland, Litauen, Bulgarien, Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Ungarn: Ihr ausländischer Führerschein wird in Deutschland anerkannt.

    Sie können aber unter erleichterten Bedingungen einen deutschen Führerschein erhalten.  

    Achtung: Wenn Sie Ihren Führerschein der Klasse C oder D einschließlich deren Anhänger- und/oder Unterklassen umtauschen und gleichzeitig verlängern lassen möchten, müssen Sie einen Nachweis der körperlichen und geistigen Eignung vorlegen.
     
  • Führerscheine aus den übrigen Aussiedlungsgebieten (GUS-Staaten): Sie müssen den ausländischen Führerschein umschreiben lassen.

    Achtung: Ihr ausländische Führerschein wird mit Ablauf von sechs Monaten ab dem Tag der Einreise ungültig. Dann dürfen Sie in Deutschland kein Fahrzeug mehr fahren.
     

Lebenssituation

Übersicht » Spätaussiedler » 3. Am neuen Wohnort » 3.5. Führerschein

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW vollständig übernommen und eingelesen