Schrift: größer | normal | kleiner

5.2. Betrieblicher Umweltschutz - Allgemeines

Ausgangspunkt des Umweltschutzes ist die Erhaltung des Lebensumfelds der Menschen und ihrer Gesundheit. Wasser, Boden, Luft und Natur zu schützen und gleichzeitig deren Nutzungen in vertretbarem Rahmen zu ermöglichen, ist ein Balanceakt und Kernaufgabe der Umweltschutzbehörden.

Sie als Unternehmen können betrieblichen Umweltschutz in folgenden Bereichen verwirklichen:

  • Abfall- beziehungsweise Kreislaufwirtschaft (Recycling)
  • Immissionsschutz und Luftreinhaltung
  • Energie- und Umweltmanagement
  • Gewässer-, Boden- und Naturschutz
  • Energie- und Materialeffizienz
  • Umwelthaftung

Zur Recherche nach Dienstleistungsunternehmen, Beratern, Herstellern und Händlern im Umweltschutzbereich bietet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) eine Umweltfirmen-Datenbank (UMFIS-Online) an. Im umfangreichen Sachverständigenverzeichnis der Industrie- und Handelskammern (IHK) können Sie nach öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen suchen.

Lebenssituation

Übersicht » Unternehmen führen » 5. Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz » 5.2. Betrieblicher Umweltschutz - Allgemeines

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW vollständig übernommen und eingelesen