Schrift: größer | normal | kleiner

Pressemitteilung

Landkreis gründet Ernährungsakademie

27.12.2011

Um gut und gesund zu leben, braucht es gutes Essen. Doch was bedeutet gut? Mittlerweile sind viele Menschen zu diesem Thema verunsichert. Die Ernährungsakademie Biberach bietet deshalb Vorträge, Workshops, Seminare, Lernzirkel und eine Ausbildung an.


Gertrud Gerner und Landrat Dr. Heiko Schmid präsentieren den Flyer der Ernährungsakademie

Das neue Angebot stellten Landrat Dr. Heiko Schmid und Gertrud Gerner, Sachgebietsleiterin im Landwirtschaftsamt, vor.

Die Ernährungsakademie ist eine neue Bildungseinrichtung des Landkreises. Gertrud Gerner, Sachgebietsleiterin beim Landwirtschaftsamt, ist mitverantwortlich für das Programm und beobachtet, dass sich immer mehr junge Menschen überfordert fühlen, wenn es darum geht eine Mahlzeit auf den Tisch zu bringen. „Dabei kann es so einfach sein Nahrungsmittel zu kombinieren“, sagt sie. Hintergrund ist, dass viele Frauen und Männer berufstätig sind und deshalb diese Kompetenzen für das Zubereiten von Mahlzeiten nicht mehr an ihre Kinder weitergeben können. Früher war es meist die Mutter, die erklärt hat, wie beispielsweise ein Rinderbraten zubereitet wird. „Mit dem Fortbildungsangebot der Ernährungsakademie und den Möglichkeiten der modernen Küchentechnik wird dies kein größeres Problem mehr sein“, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Gertrud Wenz.

Zum Programm gehört zum Beispiel ein Workshop, der den Teilnehmern verschiedene Zubereitungen von Fleisch erklärt. Rinderbraten, Gulasch, Rumpsteak für viele Paare und Familien ein Problem der Zubereitung. „Dafür bieten wir einen Workshop an. Die leckeren Beilagen können schnell und einfach aus den Basisnahrungsmitteln wie Gemüse, Eier, Mehl, Kartoffeln, Käse sowie Milchprodukten sowie Obst gezaubert werden“, erklärt Gertrud Gerner. „Es ist ein gutes Gefühl, wenn mit wenig Aufwand und guter Vorplanung ein selbstgemachtes leckeres Essen serviert wird“ bestätigen ihr die Kursteilnehmer. Gertrud Wenz fügt hinzu, dass wir sehr bewusst Naturprodukte aus der Region verwenden und empfohlen werden. „Eine Paprika hat genug Vitamin C für den ganzen Tag. Dieser wird als Beispiel auf der Reichenau angebaut und ist auch in vielen Supermärkten erhältlich.“ Albert Basler, Mitinitiator der Ernährungsakademie, findet es eine sehr gute Initiative, dass das Wissen modulartig rund um das Thema Ernährung angeboten wird. „Jeder kann sich flexibel und nach Lust und Laune sich weiterbilden und Kompetenzen erwerben“, sagt Basler. Landrat Heiko Schmid ist bekennender „Slow Food Fan“ sozusagen das Gegenteil von „Fast Food“. Er bekennt sich zum Genuß aus der Heimat und will den Landkreis Biberach zu einer „Genußregion“ ausbauen. Die Ernährungsakademie ist gut vernetzt und eines der wichtigen Bausteine für diese Vision. 

Am Dienstag, 17. Januar 2012, findet in der Biberacher Ernährungsakademie, Vortragsraum des Landwirtschaftsamtes, Bergerhauser Straße 36, 88400 Biberach, Telefonnummer 07351 52-6702, von 9 bis 11 Uhr ein Vortrag zum Thema „Essen mit Genuss” mit Gertrud Wenz statt. Weitere Termine unter www.b-ea.info.