Schrift: größer | normal | kleiner

Pressearchiv 2006 - Detailansicht

Federseegebiet - Landratsamt Biberach beschafft zusätzliche Fördermittel

21.12.2006

Ab Januar 2007 wird es einen neuen Maßnahmen- und Entwicklungsplan Ländlicher Raum (MEPL) geben.


Bestandteile dieses Planes sind u. a. die Förderprogramme MEKA und Landschaftspflegerichtlinie, die damit neu und modifiziert ab 01.01.2007 gelten werden. Beim MEKA kommt es aufgrund des von der EU merklich verringerten Kofinanzierungsanteils zu deutlich niedrigeren Fördersätzen.
Bei Landwirten, die bisher die Naturschutzflächen im Federseegebiet bewirtschaftet und gepflegt haben, wird es deshalb zu deutlichen Kürzungen bei den Ausgleichsleistungen kommen. Die in den letzten Jahren erzielte Verbesserung der Naturschutzflächen des Federseegebiets durch Bewirtschaftungsauflagen bzw. durch gezielte Pflegemaßnahmen wäre dadurch bedroht.
Damit die Landwirte weiterhin die Naturschutzflächen im Federseegebiet unter Naturschutzauflagen bewirtschaften bzw. pflegen, haben Landwirtschaftsamt und Naturschutzbehörde erreicht, dass vom Land zusätzliche finanzielle Mittel für den Vertragsnaturschutz nach der Landschaftspflegerichtlinie für das Federseegebiet bereitgestellt werden. Landwirte, die im Federseegebiet bisher Flächen nach MEKA B5 (Extensive Formen der Grünlandnutzung auf ökologisch wertvollen Flächen) und/oder MEKA G (Erhaltung besonders geschützter Lebensräume) bewirtschaftet haben, können nun einen Landschaftspflegevertrag für diese Flächen abschließen. Interessierte Landwirte sollten sich bis 12. Januar 2007 (Ausschlussfrist) bei der Naturschutzbehörde unter Telefon: 07351/52-358, Gabriele Merk, melden.