Schrift: größer | normal | kleiner

Pressearchiv 2008

Neue Beträge nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

22.12.2008

Durch das Familienleistungsgesetz werden zum 1. Januar 2009 unter anderem der Kinderfreibetrag und das Kindergeld verändert.


Dies hat direkte Auswirkungen auf die Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz, weil über den höheren Kinderfreibetrag ein höherer Mindestunterhalt berücksichtigt, gleichzeitig aber auch das erhöhte Kindergeld in Abzug gebracht wird. Gegenüber der bisherigen Zahlung verringern sich die UVG-Leistungen ab 1. Januar 2009 um acht bzw. zehn Euro. Zusammen mit dem Kindergeld haben die Kinder aber mindestens gleich viel Geld zur Verfügung wie bisher.

Das Gesetz wurde erst am 19.12.2008 vom Bundesrat verabschiedet, mit einer Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt ist noch im Dezember zu rechnen. Vor diesem Hintergrund war eine frühere Umsetzung leider nicht möglich. Die Änderungsbescheide und Mitteilungen an die betroffenen Elternteile werden Ende Dezember bzw. im Januar 2009 verschickt.