Schrift: größer | normal | kleiner

Pressemitteilung

Abschied von Riedlingen - Umzug des Flurneuordnungsamtes

14.12.2012

Nach 73 Jahren packen die Riedlinger Flurneuordner ihre Koffer und ziehen nach Ehingen. Im Rahmen einer Abschiedsfeier erläuterte Landrat Heiko Schmid am 10. Dezember die neuen Strukturen in der Flurneuordnungsverwaltung.


Von links: Erste Landesbeamtin Stefanie Bürkle, Amtsleiter Christian Helfert, Landrat Dr. Heiko Schmid, Bürgermeister Hans Petermann.

Die Riedlinger, Ehinger und Ulmer Flurneuordnungsämter bilden zukünftig eine neue Gemeinsame Dienststelle. Die größte Dienststelle Flurneuordnung in Baden-Württemberg zieht Ende Februar in ihre neuen Gebäude am Sternplatz in Ehingen. Von dort werden sie gemeinsam im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Biberach tätig sein.

„Ich hätte das Flurneuordnungsamt gerne weiter in Riedlingen gesehen. Doch leider hat das Land 2008 mit der Verlegung des Dienstsitzes nach Ehingen anders entschieden“, sagte Landrat Dr. Heiko Schmid bei der Abschiedsfeier vor den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 

Der Abschied fällt den 40 Riedlinger Flurneuordnern nicht leicht. Amtsleiter Christian Helfert überreichte Bürgermeister Hans Petermann eine Erinnerungsurkunde mit den Unterschriften aller Mitarbeiter: „Wir bedanken uns für die schöne Zeit in Riedlingen.“ Petermann bedauerte den Weggang und wünschte den Flurneuordnern viel Erfolg in der neuen Dienststelle in Ehingen.