Schrift: größer | normal | kleiner

Pressemitteilung

KOMM fördert zum zweiten Mal alkoholfreie Partys für Jugendliche

12.12.2013

Mit dem Programm "KOMM mach Party" werden bereits zum zweiten Mal Veranstaltungen für Jugendliche in Vereinen und in der offenen Jugendarbeit finanziell unterstützt, die Veranstaltungen ohne Alkoholausschank machen. Möglich ist dies durch die Bereitstellung von Mitteln der Kultur- und Sozialstiftung "Gemeinsam für eine bessere Zukunft" der Kreissparkasse Biberach.


In der zweiten Ausschreibungsrunde können sich sieben Veranstalter von alkoholfreien Partys über einen Zuschuss in Höhe von je 250 Euro freuen. "Wir möchten eine Festkultur bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen etablieren und vermitteln, dass Partys und Veranstaltungen auch ohne Alkohol viel Spaß machen können", so Landrat Dr. Heiko Schmid.

Folgende sieben Partys im Landkreis Biberach erhalten eine finanzielle Unterstützung in Höhe von je 250 Euro:

  • SMV-Party der Jakob-Emele Realschule, des Caspar-Mohr Gymnasiums und der  Drümmelbergschule in Bad Schussenried
  • Dance Battle des Sportvereins Unlingen
  • Maiparty der Initiative Dürmentingen
  • Fruchtzwergparty des Jugendvereins Ummendorf
  • REA Disco der Geschwister-Scholl Realschule Riedlingen
  • Step UP U-16 Party der Jugendabteilung der Narrenzunft Eberhardzell
  • Dance Night des Sportvereins Aßmannshardt

Informationen zum Programm "KOMM mach Party" gibt es bei der Kommunalen Suchtbeauftragten Heike Küfer unter der Telefonnummer 07351 52-6326 oder per E-Mail an heike.kuefer(at)biberach.de sowie im Jugendportal www.ju-bib.de.

Hintergrund:
Seit 2010 unterstützt der Kommunale Präventionspakt des Landkreises Biberach (KOMM) Projekte und Programme, die sich in den Bereichen Jugendschutz, Gewaltprävention und Suchtprävention bewegen. Ziel von KOMM ist es, bestehende Gefahren für Kinder und Jugendliche einzudämmen.