Schrift: größer | normal | kleiner

eea - Leitbild des Landkreises Biberach

Der Landkreis Biberach hat als Schnittstelle zu Bürgern, Unternehmen und Institutionen im Landkreis, eine entscheidende Aufgabe bei der Umsetzung und Koordination umwelt- und energiepolitischer Ziele.

Der Landkreis selbst ist durch den Betrieb eigener Unternehmen und als Verwaltung Umweltnutzer und ein wichtiger umweltpolitischer Akteur, z.B.

  • beim Betrieb kommunaler Einrichtungen und Gebäude (wie z.B. Schulen, Kliniken, Abfallwirtschaft,…),
  • bei der Nahverkehrsplanung- und Nahverkehrsförderung,
  • in Fragen einer nachhaltigen Abfallwirtschaft,
  • als untere Verwaltungsbehörde.

Der Landkreis übernimmt damit eine Vorbildfunktion in allen Umweltbelangen und strebt für den Landkreis eine nachhaltige, wirtschaftlich leistungsfähige, sozial gerechte, wie auch ökologisch verantwortungsvolle Entwicklung an. Dieser Anspruch ist zugleich Verpflichtung!

Daher beabsichtigt der Landkreis Biberach:

  • Die Energiewende des Bundes zu unterstützen sowie die Klimaschutzziele des Bundes und des Landes Baden-Württemberg bis zum Jahr 2022 deutlich zu übertreffen, indem
  • - der Anteil regenerativ erzeugten Stroms im Landkreis auf > 55 % gesteigert wird,
    - der Anteil regenerativ erzeugter Wärme im Landkreis > 25 % liegt,
    - der CO2 Ausstoß in allen Sektoren gegenüber dem Jahr 1990 um mehr als 40% bis zum Jahr 2022 gesenkt wird und bei den kreiseigenen Gebäuden ebenfalls um 40 % gesenkt ist,
    - der Energieverbrauch der kreiseigenen Gebäude gegenüber dem Jahr 2002 um 25 % niedriger liegt, sowie
    - diese Ziele regelmäßig alle drei Jahre fortgeschrieben werden.
  • Energieeinsparung im öffentlichen, wie auch privaten Sektor zu einem Schwerpunkt seines Handelns zu machen, indem
    - der Landkreis als Gesellschafter der Energieagentur Biberach diese weiterhin finanziell und personell befähigt, eine unabhängige, flächendeckende Beratung zur Energieeffizienz und zum Klimaschutz anzubieten,
    - jährlich ein Energiebericht zu kreiseigenen Liegenschaften erstellt wird,
    - in regelmäßigen Abständen die Potenzialanalyse „Erneuerbare Energien“ fortgeschrieben wird,
    - der eigene Fuhrpark, wie auch das ÖPNV Angebot fortlaufend optimiert wird,
    - die eigenen Mitarbeiter für Fragen der Energieeinsparung sensibilisiert und geschult werden,
    - ein Leitfaden für energieeffizientes und klimaschonendes Bauen und Sanieren sowie eine Baustoffliste erstellt wird.
  • seine Öffentlichkeitsarbeit, wie auch die Kooperation mit wichtigen Partnern in diesem Themenfeld zu verstärken, indem
    - in regelmäßigen Abständen „Umwelttage“ in Kooperation mit Landwirten, Forstwirten, der Kreisjägerschaft und Naturschutzverbänden durchgeführt werden,
    - jährlich ein Energiewirtschaftsforum in Kooperation mit der Wirtschaft eingeführt wird,
    - die Internetseite des Landkreises um Energieeinspartipps und die Vorstellung gelungener Projekte ergänzt wird.
  • die Auszeichnung mit dem European Energy Award®.