Schrift: größer | normal | kleiner

Gemeinschaftsunterkunft

Nach ihrer Ankunft in Deutschland leben die Flüchtlinge in Erstaufnahmeeinrichtungen, anschließend werden sie den Landkreisen und Stadtkreisen zugewiesen.

Als untere Aufnahme- und Eingliederungsbehörde übernimmt der Landkreis die vorläufige Unterbringung für die Asylbewerber in Gemeinschaftsunterkünfte.

Die Asylbewerber wohnen in den Gemeinschaftsunterkünfte bis sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • wenn über den Asylantrag oder Folgeantrag unanfechtbar entschieden wurde,
  • mit der Erteilung eines Aufenthaltstitels,
  • bei Ablehnung des Asylantrages,
  • spätestens 24 Monate nach Aufnahme.

In folgenden Städten und Gemeinden des Landkreises Biberach bestehen Gemeinschaftsunterkünfte.

Adresse

Amt für Flüchtlinge und Integration
Ehinger Straße 4
88400 Biberach

» Lage anzeigen 

» Virtuelle Poststelle

Ansprechpartner

Ernst Grassl

Telefon 07351 52-6385
Telefax 07351 52-5385

ernst.grassl(at)biberach.de

 

Claudia Kopf

Telefon 07351 52-7610
Telefax 07351 52-5560

claudia.kopf(at)Biberach.de