Schrift: größer | normal | kleiner

Pressemitteilung

Vortrag sensibilisiert Eltern und klärt auf

14.03.2017

Die Kreissparkasse Bad Buchau lud kürzlich zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Die mediale Revolution geht uns alle an“. Die Veranstaltung, die im gemeinsam mit KOMM, dem kommunalen Präventionspakt des Landkreises Biberach organisiert wurde, fand regen Anklang.


Rund 50 Interessierte erhielten vom Referenten Filip Sokolowski einen Eindruck darüber, wie sich die Kommunikation mit der Nutzung des Internet verändert hat. Die Zuhörer erfuhren, wie sie im Internet gläsern und manipulierbar werden. Eindrucksvoll zeigte der IT- und Medienfachmann auf, wie einfach personenbezogene Daten von Internetnutzern für Werbezwecke von Dritten genutzt werden können.

Datenschutz ist für erwachsene Nutzer ein wichtiges Thema. Dennoch fällt es auch ihnen  schwer,  sich ausreichend im Internet zu schützen, da die AGBs vieler Apps zu lang und unübersichtlich sind. Für Kinder  und Jugendliche dagegen ist Datenschutz kein Thema. Sie gehen völlig unbeschwert damit um. Fast 95 Prozent der Jugendlichen besitzen laut JIM-Studie ein Smartphone und suchen mit diesem auch Seiten auf, die für sie ungeeignet sind. Um Eltern zu sensibilisieren gab der Referent Tipps und Informationen, wie sie ihre Kinder in der Welt des Internets begleiten und schützen können. Wichtig dabei sei es vor allem, mit der Zeit zu gehen und sich mit dem Thema Medienkompetenz sowie der dazugehörigen Soft- und Hardware zu beschäftigen. 

Hintergrund
Seit 2010 unterstützt der Kommunale Präventionspakt des Landkreises Biberach (KOMM) Projekte und Programme, die sich in den Bereichen Jugendschutz, Gewaltprävention und Suchtprävention bewegen. Ziel von KOMM ist es, bestehende Gefahren für Kinder und Jugendliche einzudämmen.