Personenverkehrsleistungen

Öffentliche Bekanntmachung für die Vergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags über öffentliche Personenverkehrsleistungen auf der Straße im Rahmen der Linien 244 durch den Landkreis Biberach nach Art. 5 Absatz 1 Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 i. V. m. § 8a Personenbeförderungsgesetz und der Vergabeverordnung.

Der Landkreis Biberach ist Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr auf der Straße. Er beabsichtigt auf der neu geschaffenen Buslinie 244 gemäß § 8a Personenbeförderungsgesetz (PBefG) einen öffentlichen Dienstleistungsauftrag für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen zur Sicherstellung einer ausreichenden Verkehrsbedienung im öffentlichen Nahverkehr auf der Straße, im Rahmen eines wettbewerblichen Vergabeverfahrens nach § 15 Vergabeverordnung i. V. m. Artikel 5 Abs. 1 VO (EG) Nr. 1370/2007 ab dem 01.03.2018 zu vergeben.

Das Landestariftreue- und Mindestlohngesetz des Landes Baden-Württemberg wird angewendet. Angaben zum Verfahren, zu den Eignungsnachweisen und zu den Zuschlagskriterien können aus den Vergabeunterlagen entnommen werden. Die Linienkonzession nach §§ 2, 42 PBefG steht im Einfluss- und Zuordnungsbereich des Unternehmers, mit dem aufgrund des wettbewerblichen Verfahrens der gegenständliche öffentliche Dienstleistungsauftrag geschlossen wird.

Die Vergabeunterlagen können beim Landratsamt Biberach, Verkehrsamt, Rollinstraße 9, 88400 Biberach, per E-Mail unter der Adresse: poststelle.verkehrsamt(at)biberach.de angefordert werden und auf dieser Seite eingesehen werden.

Angebote müssen bis spätestens 31. Januar 2018, 12 Uhr beim Landratsamt Biberach eingegangen sein.

» zu den Vergabeunterlagen