Das war das Jahr 2017 im Landkreis Biberach...

Januar

Neujahrs- und Bürgerempfang

Der traditionelle Neujahrsempfang des Landkreises fand unter Thema „Innere Sicherheit“ am 27. Januar 2017 in der Turn- und Festhalle Mittelbiberach statt.

Unter den mehr als 400 Gästen begrüßte Landrat Dr. Heiko Schmid viele haupt- und ehrenamtliche Helferinnen und Helfern, die sich im Landkreis in Rettungs- und Hilfsorganisationen engagieren und verdient gemacht haben.

Als Festredner sprach der Präsident des Bundeskriminalamtes Holger Münch zum Thema „Innere Sicherheit“. In seiner Rede ermöglichte er einen seltenen und eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen des Bundeskriminalamtes und gab den Gästen einen spannenden Einblick in dessen Arbeit.

Das preisgekrönte Percussion-Duo mit Jessica und Vanessa Porter sorgte für die musikalische Umrahmung und begeisterte Gastgeber und Publikum gleichermaßen durch atemberaubende Musikeinlagen.

Februar

Landrats besucht Gebhard-Müller Schule und Caspar-Mohr-Progymnasium

Mit einem Vortrag an der Gebhard-Müller-Schule in Biberach am 2. Februar 2017 überzeugte Landrat Dr. Heiko Schmid nahezu 400 Schülerinnen und Schüler von den zahlreichen beruflichen Möglichkeiten im Landkreis Biberach.

Am 9. Februar 2017 gab er in Bad Schussenried 36 Neunt- und Zehntklässler am Casper-Mohr-Progymnasium einen Einblick in seine Arbeit und die berufliche Vielseitigkeit des Landkreises. Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schülerinnen den Worten des Kreisoberhaupts und stellten anschließend viele Fragen über den Arbeitsalltag und das Berufsbild eines Landrats.

März

Fahrradtraining für Flüchtlinge

Um Flüchtlinge mit den Verkehrsregeln vertraut zu machen, bot der Landkreis Biberach in Zusammenarbeit mit der Stadt Biberach und der Deutschen Verkehrswacht in diesem Frühjahr Verkehrsschulungen an. An den sechs Verkehrsschulungen nahmen insgesamt 128 Flüchtlinge teil. Die Schulungen fanden in Bad Buchau, Bad Schussenried, Biberach, Laupheim, Ochsenhausen und Riedlingen statt. Unterstützt wurden die Schulungen auch von der Kreissparkasse Biberach und der Firma Abus, die Fahrradhelme zur Verfügung gestellt haben sowie von der Kreisverkehrswacht.

April

Frühjahrskonzert der Kreisjugendmusikkapelle

Das Frühjahrskonzert der Kreisjugendmusikkapelle stand 2017 ganz im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums des sinfonischen Blasorchesters des Landkreises Biberach. Rund 700 Konzertbesucher lauschten den Klängen der Kreisjugendmusikkapelle in der Kulturhalle Ertingen.

„Das was die KJK heute geboten hat war wieder symphonische Blasmusik auf allerhöchstem Niveau – mit einem beeindruckend vielfältigen Programm, mit einer wahnsinnigen Klangfülle und einer großartigen Perfektion“, resümierte Landrat Dr. Heiko Schmid. Das Orchester bestach mit einem Repertoire von Bernstein über Tschaikowsky bis Strauß.

Zum Abschluss dirigierte der Gründervater der Kreisjugendmusikkapelle, Landrat a.D. Dr. Wilfried Steuer, den Biberacher Kreismarsch.

Mai

Auszubildende des Landratsamtes Biberach spenden für Hospiz

Im Mai 2017 übergaben die Auszubildenden des Landratsamtes Biberach dem Kinder- und Jugendhospizdienst in den Dekanaten Biberach und Saulgau einen Scheck über 400 Euro. Durch den Verkauf von Waffeln und Ostereiern an die Mitarbeiter des Landratsamtes kam die stattliche Summe zusammen. Die Ostereier färbten die Auszubildenden gemeinsam mit Kindern der Schwarzbach-Schule.

Annette Brade nahm den Scheck dankend entgegen. Die Koordinatorin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes freute sich sehr, dass sich junge Menschen mit dem ernsthaften Thema auseinandersetzen und die Arbeit des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Caritas Region Biberach-Saulgau damit unterstützen.

Juni

Verabschiedung von Günther Wall

© Kreissparkasse Biberach

Am 30. Juni 2017 wurde Günther Wall als Vorstand der Kreissparkasse Biberach in den Ruhestand verabschiedet. Sein gesamtes berufliches Leben verschrieb Günther Wall der Kreissparkasse Biberach. Im Jahr 1977 begann er seine Ausbildung zum Bankkaufmann und überzeugte mit Weitsicht, Verstand und Geschick. Bereits 1993 stieg Günther Wall in die Vorstandsriege auf. 2004 wurde er dann zum Vorstandsvorsitzenden bestellt.

Landrat Dr. Heiko Schmid lobte die gemeinsame Zusammenarbeit mit Günther Wall und hob die Zielstrebigkeit und Gradlinigkeit hervor, mit denen er stets ein Vorbild für die Sparkasse und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern war. „Unter Ihrer Führung entwickelte sich die Kreissparkasse Biberach zu einer der eigenkapitalstärksten Sparkasse in Baden-Württemberg“, betonte Landrat Dr. Heiko Schmid weiter.

Als Nachfolger trat Martin Bücher im Juli das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Biberach an.

Juli

Erneute Auszeichnung als familienfreundlicher Arbeitgeber

Das Landratsamt Biberach wurde im Juli erneut mit dem Zertifikat „berufundfamilie“ für seine familien- und zukunftsorientierte Personalpolitik ausgezeichnet. Landrat Dr. Heiko Schmid, Personalratsvorsitzende Gabriele Lott und Manfred Storrer als zuständiger Dezernent sind stolz auf die erneute Zertifizierung.

Damit gehört das Landratsamt bundesweit zu den 77 Arbeitgebern, die das Verfahren erfolgreich durchlaufen und das Zertifikat zum dritten Mal erhalten haben. Zur familienbewussten Personalpolitik des Landratsamts gehören die flexiblen Arbeitszeiten in allen Bereichen, die Kinderferienbetreuung, eine hohe Teilzeitquote, der Ausbau der Telearbeit sowie viele weitere Maßnahmen. 

August

Braukunst aus der Region

Beim Oberschwäbischen Biertag am 13. August 2017 im Museumsdorf Kürnbach präsentierten neben der Hausbrauerei des Café Weichhardt aus Biberach und die Schlossbrauerei Aulendorf die vier noch bestehenden Traditionsbrauereien im Landkreis ihr flüssiges Gold – das Bräuhaus Ummendorf, die Brauerei Blank aus Zwiefaltendorf, die Kronen-Brauerei Laupheim und die Schussenrieder Erlebnisbrauerei.

Bei strahlendem Sonnenschein und zünftiger Blasmusik konnten hunderte Besucher mit den Braumeistern fachsimpeln, sich über die regionale Biergeschichte informieren oder sich durch die Vielfalt der unterschiedlichen Biersorten probieren.

September

Einbürgerungsfeier

Am 12. September 2017 lud Landrat Dr. Heiko Schmid neue deutsche Staatsbürger zu einer Feier ins Landratsamt ein. Seit der letzten Einbürgerungsfeier im Juni 2015 haben 331 Menschen die deutsche Staatsbürgerschaft erworben. Die Gründe dafür sind vielfältig: Viele Menschen haben über Ausbildung, Studium und Beruf ihren Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegt, weitere haben hier nach ihrer Flucht vor Terror und Krieg einen sicheren Platz zum Leben gefunden, andere sind bereits in Deutschland geboren und aufgewachsen, wieder andere haben einen deutschen Partner gefunden.

Landrat Dr. Heiko Schmid appellierte an die Neubürger, sich zur Demokratie und zu den Werten der Bundesrepublik zu bekennen und dafür einzusetzen, die eigene Identität aber nicht zu verleugnen: „Ich möchte Sie herzlich ermuntern, Ihre Erfahrungen, Ihr Wissen und Ihre Kultur in unsere Gesellschaft einzubringen und eben nicht die eigene Geschichte und Herkunft zu vergessen oder zu ignorieren. So machen Sie unser Leben bunter und bereichern es in vielerlei Hinsicht.“

Oktober

Eröffnung Lernfabrik 4.0 an der Karl-Arnold-Schule Biberach

Landrat Dr. Heiko Schmid eröffnete am 23. Oktober 2017 die Lernfabrik 4.0, die der Schlüssel zur fachgerechten Ausbildung von Nachwuchskräften ist.

Die Lernfabrik 4.0 richtet sich an Auszubildende in den Bereichen Elektronik oder Mechatronik sowie Schüler des Technischen Gymnasiums. Den Schülerinnen und Schülern wird in der Lernfabrik 4.0 an praktischen Prozessen die Verknüpfung von Produktionsabläufen und Digitalisierung vermittelt. Die Produktion in der Industrie ist ein Netzwerk aus moderner Informationstechnik und optimalen Produktionsketten.

Das Projekt des Landkreises Biberach ist eines von sechzehn Lernfabriken, die nach einer Ausschreibung des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg im Jahr 2015 von einer Jury für eine finanzielle Förderung ausgewählt wurden.

November

Kreisjugendmusikkapelle Biberach spendet an Lebenshilfe e.V.

Am 5. November 2017 lud die Kreisjugendkapelle Biberach zu einem Benefizkonzert zugunsten des 50-jährigen Jubiläums der Lebenshilfe e.V. in der Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit in Biberach ein.

Das Gotteshaus wurde mit wärmenden Klängen von Purcell, Guilmant oder Mahler erhellt. Das Benefizkonzert war den etwa 550 Besuchern eine stattliche Spende von 2.399 Euro wert.

Bei der Eröffnungsfeier der Ausstellung der Lebenshilfe e.V. anlässlich des 50-jährigen Jubiläums überreichte eine Delegation der Kreisjugendmusikkapelle zusammen mit Landrat Dr. Heiko Schmid, der den Spendenbetrag auf 2.500 Euro aufrundete, den Scheck an die zweite Vorsitzende des Vereins, Kathrin Plachetka. Diese zeigte sich dankbar und verwies auf die Leistung der 50-jährigen Vereinstätigkeit, die mit eben solcher Unterstützung erst möglich wird.

Dezember

Ehrenamtspreis

Am internationalen Tag des Ehrenamtes, am 5. Dezember 2017, zeichnete Landrat Dr. Heiko Schmid zwölf Preisträgerinnen und Preisträger mit dem Ehrenamtspreis des Landkreises Biberach aus. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird demnach unter den Preisträgern aufgeteilt. Der Ehrenamtspreis des Landkreises Biberach wird alle zwei Jahre an Personen und Gruppen verliehen, die sich mit ihrem Engagement im Ehrenamt verdient gemacht haben.

Aus 41 Vorschlägen mit möglichen Preisträgern kürte eine zwölfköpfige Jury zwölf Bürgerinnen und Bürger sowie Gruppen zu den Preisträgern des Ehrenamtspreises 2017. Landrat Dr. Heiko Schmid dankte den Preisträgerinnen und Preisträgern für ihr unermüdliches Engagement zum Wohle der Gesellschaft im Landkreis und hob die im Landkreis besonders hohe Ehrenamtsquote verglichen mit dem Land Baden-Württemberg hervor. Mit den Worten, „Sie sind Vorbilder für Viele. Wir, die Gesellschaft, brauchen Sie“, bekräftigte Landrat Dr. Heiko Schmid die Bedeutung des Ehrenamts.

» zu den Preisträgern