Pressemitteilung

12.03.2018 15:31 Alter: 103 days

Gemeinsames Mittagessen mit ihm, Landrat Dr. Heiko Schmid und Regierungspräsident Klaus Tappeser

Zu einem gemeinsamen Mittagessen trafen sich Landrat a.D. Dr. Wilfried Steuer, Landrat Dr. Heiko Schmid und Regierungspräsident Klaus Tappeser am vergangenen Samstag. Anlass war die Wahl von Dr. Wilfried Steuer zum Landrat des Kreises Saulgau vor 50 Jahren, die am 29. Februar 1968 stattfand.


v.l.: Regierungspräsident Klaus Tappeser mit seiner Frau Priska, Lisa Steuer und Dr. Wilfried Steuer, sowie Gabriele Dreher-Schmid und Landrat Dr. Heiko Schmid

Er setzte sich damals gegen drei weitere Bewerber mit 19 von 33 Stimmen durch. Mit der Kreisreform 1973 wurde er Landrat des Landkreises Biberach, der er bis 1991 war. „Dr. Steuer war Landrat mit Herzblut. Er setzte sich mit Leidenschaft für seine oberschwäbischen Landsleute ein. Ihm war es wichtig, dem nach der Kreisreform entstandenen Landkreis Biberach eine Identität zu geben, die die Menschen von der Iller im Osten bis zur Alb im Westen verinnerlichen. Dazu hat er viel getan. Unter anderem geht der Kreismarsch und die Kreisjugendmusikkapelle als identitätsstiftende Elemente auf sein Engagement zurück“, so Landrat Dr. Heiko Schmid und Regierungspräsident Klaus Tappeser übereinstimmend beim Mittagessen, bei dem auch noch die eine oder andere Anekdote aus dem Leben von Dr. Steuer erzählt wurde. „Ich bin dem Herrgott dankbar, dass ich den heutigen Tag bei bester Gesundheit zusammen mit meinem Nach-Nachfolger und dem aktuellen Regierungspräsident verbringen darf“, so Dr. Steuer abschließend.