Schrift: größer | normal | kleiner

Pressemitteilung

14.07.2017 10:20 Alter: 70 days

„Dorfleben anno dazumal“ – Gruppe „Bauralaeba“ belebt Museumsdorf

Am Sonntag, 23. Juli 2017, nimmt die Gruppe „Bauralaeba“ die Besucher an die Hand und zeigt ihnen von 10 bis 16 Uhr das „Dorfleben anno dazumal“ auf anschauliche und unterhaltsame Weise.


„Dorfleben anno dazumal“ zeigt die Gruppe „Bauralaeba“ am 23. Juli im Museumsdorf Kürnbach von 10 bis 16 Uhr.

 Oberschwäbisches Dorfleben wie zu Urgroßmutters Zeiten: Am Sonntag, 23. Juli, sorgt die Gruppe „Bauralaeba“ ab 10 Uhr für Unterhaltung der traditionellen Art. Wer schon immer mal wissen wollte, wie Besen aus Reisig gebunden werden, ist beim Besenbinder der „Baura“ richtig. Bei seiner Arbeit ebenso gerne über die Schulter blicken, lässt sich der Seilmacher der Gruppe. Wie die Wäsche zu Urgroßmutters Zeiten wieder weiß wurde, zeigen die Waschfrauen auch ohne elektrischen Strom. Besonders die Kinder sind dazu aufgerufen, bei allen Vorführungen selber Hand anzulegen. 

Zünftig Oberschwäbisch wird es am Nachmittag mit echter Klampfenmusik und Tanzvorführungen der Gruppe „Bauralaeba“. Für Liederbücher ist gesorgt und so gibt es für die Besucher kaum noch eine Ausrede, nicht mitzusingen oder gar selber das Tanzbein zu schwingen. Zudem dürfen die kleinen Besucher den Chef der „Baura“ bei kleinen Ausfahrten durch das Museumsdorf auf seinem röhrenden Schlepper begleiten. 

Darüber hinaus dreht an diesem Tag die Mini-Dampfbahn des Schwäbischen Eisenbahnvereins e.V. schnaubend ihre Runden. Schmackhaftes gibt es frisch gebacken aus dem Backhaus und in der Vesperstube.

» zur Homepage des Oberschwäbischen Museumsdorfes Kürnbach


Module

 Drucken