Schrift: größer | normal | kleiner

Pressemitteilung

12.10.2017 10:21 Alter: 11 days

Mitmachen Ehrensache: Jobben für einen guten Zweck

Die Schülerinnen und Schüler des Landkreises haben am 5. Dezember, dem Internationalen Tag des Ehrenamts, die Möglichkeit bei Arbeitgebern ihrer Wahl zu arbeiten und das Geld für gute Zwecke zu spenden. Das können Projekte der Jugendarbeit oder andere gemeinnützige Projekte sein, die von den Schulen selbst ausgewählt werden. Schulen und Träger der Jugendarbeit können sich an der Aktion beteiligen und führen die Aktion gemeinsam mit engagierten Schülerinnen und Schülern durch. Das Kreisjugendreferat und Kreisjugendring e.V. organisieren gemeinsam die gesamte Aktion. Schirmherr ist Landrat Dr. Heiko Schmid.


Die Botschafterinnen und Botschafter des Landkreises Biberach bei ihrem ersten Treffen im Landratsamt Biberach unter Anleitung von Margit Renner, Kreisjugendreferentin, und Lena Hess vom Kreisjugendring

„Im Jahr 2016 haben sich über 600 Jugendliche aus 21 Schulen des Landkreises Biberach und eine Jugendgruppe beteiligt und zusammen die stolze Summe von 19.525 Euro bei über 450 Arbeitgebern erarbeitet“, resümiert Landrat Dr. Heiko Schmid. „Diese Aktion liegt mir sehr am Herzen. Deshalb ist für mich selbstverständlich, dass ich sie auch in diesem Jahr als Schirmherr unterstütze.“

Botschafter werben
Wieder mit dabei sind auch die Botschafterinnen und Botschafter.  Sie bewerben die Aktion und beteiligen sich an der Organisation vor Ort. Im Landkreis Biberach gibt es in diesem Jahr 20 Botschafterinnen und Botschafter. Fünf davon besuchten vom 6. bis 8. Oktober 2017 das landesweite Botschafterseminar an der Akademie in Bad Boll. Das Botschafterseminar mit insgesamt 60 Teilnehmenden begann mit der landesweiten Auftaktveranstaltung an der Börse Stuttgart. Die Börse unterstützt die landesweite Botschafterausbildung seit sieben Jahren. Von dort aus ging es mit dem Bus zur Akademie Bad Boll. Im Mittelpunkt des Seminars standen Workshops zum Präsentieren, Überzeugen, Motivieren. Kreative Spiele zum Kennenlernen und eine Drum-Session rundeten das Programm ab. 

Das Aktionsbüro Biberach organisiert in diesem Jahr auch einen Selbstbehauptungskurs, der die Botschafterinnen und Botschafter in Hinblick auf ihre Botschaftertätigkeit, aber auch im alltäglichen Leben stärken soll. Insgesamt nun gilt es für die jungen Botschafterinnen und Botschafter, möglichst viele Jugendliche für die Teilnahme am Aktionstag 2017 zu gewinnen. Denn: Mitmachen ist Ehrensache. 

Informationen zur Aktion gibt es bei Kreisjugendreferentin Margit Renner unter 07351 52-7106 oder unter margit.renner(at)biberach.de.


Module

 Drucken