Schrift: größer | normal | kleiner

Grüngut

Ab Januar 2013 gibt es auch beim Grüngut kreisweit einen einheitlichen Service für alle Bürgerinnen und Bürger.

Allerdings muss saftendes und holziges Material getrennt erfasst werden.

 

Zum saftenden Material gehören: Rasenschnitt, Blumen (ohne Erde), Laub und Gartenabfälle ohne holzige Anteile.

 

Zum holzigen Material gehören: Baum- und Strauchschnitt, Baumstämme und –reisig, Äste sowie grober Heckenschnitt.

Nicht zum Grüngut gehören: Sägemehl, Kleintierstreu und Mist.

 

Grüngutsammelplätze

Das Grüngut kann lose oder gebündelt auf dem Grüngutsammelplatz Ihrer Stadt oder Gemeinde angeliefert werden. Wenn Sie in Säcken anliefern, müssen Sie diese entleeren und wieder mitnehmen. Die Abgabe von Grüngut ist in haushaltüblichen Mengen kostenlos.

Zusätzliches Angebot: Abholung

Außerdem holen wir Ihr Grüngut zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst, am gewohnten Abholplatz Ihrer Abfallgefäße ab. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Abfuhrkalender.

Was wird abgeholt?

Gartenabraum, Gehölzschnitt, Baumreisig sowie Gras, Pflanzen und Laub.

Nicht mitgenommen werden:

organische Küchenabfälle, Fallobst, Gemüse, Erde, Steine, große Wurzelstöcke.

Was ist zu beachten?

Die Gartenabfälle müssen entweder in Papiersäcken (ohne Innensack aus Plastik) oder in Bündeln am Straßenrand bereitgestellt werden.

Heckenschnitt und Gehölz müssen Sie auf eine Länge von 1,5 Meter kürzen und mit verrottbaren Schnüren aus Sisal oder Hanf bündeln.

Bitte keine Kunststoffschnüre oder Draht verwenden.

Kurzes Grüngut wie Laub oder Rasenschnitt können Sie in Körben, Eimern oder Wannen bereit stellen. Das Grüngut darf sich nicht im Gärzustand befinden. Ihre Behältnisse bleiben stehen. Bitte nehmen Sie diese nach der Leerung zurück. Behältnisse oder Bündel müssen von einer Person tragbar sein. Sie dürfen ein Gewicht von 25 Kilogramm nicht überschreiten.

Bitte stellen Sie die Grünabfälle erst am Vorabend oder am Morgen des Abfuhrtages bis spätestens 6.30 Uhr deutlich sichtbar bereit.

Öko-Tipp:

Die beste und umweltfreundlichste Art Garten- und Küchenabfälle zu entsorgen, ist die Kompostierung. Wenn Sie eine Möglichkeit haben, im eigenen Garten zu kompostieren, sollten Sie diese Möglichkeit unbedingt
nutzen. Tipps zur Kompostierung erhalten Sie in unserer Kompostfibel.

Kontakt

Abfallberatung

Telefon 07351 52-6555
awb(at)biberach.de