Kraftfahrzeug abmelden (Außerbetriebsetzung)

Mit der Abmeldung des Kraftfahrzeugs endet die damit verbundene Steuer- und Versicherungspflicht. Es darf nicht mehr am öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen werden und das Abstellen auf öffentlichen Flächen ist verboten.

Nach der Abmeldung des Kraftfahrzeugs auf der Zulassungsbehörde, darf mit den entstempelten Kennzeichen bis zum Ablauf des Tages, auf direktem Weg zum Wohnsitz des Fahrzeughalters zurück gefahren werden. Hierbei muss beachtet werden, ob eine solche Rückfahrt durch die Versicherung abgedeckt ist. Soll das Kennzeichen sofort für ein neues Fahrzeug verwendet werden, ist ggf. ein zusätzlicher Satz Kennzeichenschilder erforderlich. Für die Rückfahrt müssen die Kennzeichen ordnungsgemäß am Fahrzeug angebracht werden. Es genügt nicht, die Kennzeichen hinter die Front- oder Heckscheibe zu legen. Umwege beispielsweise zu einem Kfz-Händler sind nicht erlaubt. Hierzu werden Kurzzeitkennzeichen benötigt, da es sich um eine Überführung handelt.

Die Außerbetriebsetzung kann auch online abgewickelt werden. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Zuständigkeit

Ein Kraftfahrzeug kann bei jeder Zulassungsbehörde Ihrer Wahl in Deutschland abgemeldet werden. Sind die Fahrzeugpapiere jedoch unvollständig, kann dies nur bei der kennzeichenführenden Zulassungsbehörde außer Betrieb gesetzt werden.

Zuständig ist,

  • für einen Stadtkreis: die Stadtverwaltung
  • für einen Landkreis: das Landratsamt

Zuständig im Landkreis Biberach ist die Zulassungsbehörde des Landratsamtes Biberach, und die dazugehörigen Außenstellen Riedlingen, Ochsenhausen und Laupheim.

Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Fahrzeugschein)
  • Kennzeichenschilder
  • Verbleibserklärung bei Außerbetriebsetzung

Gebühren

7,40 Euro mit BC- oder auswärtigem Kennzeichen
12,50 Euro mit BC- oder auswärtigem Kennzeichen mit Verwertungsnachweis
10,20 Euro fallen zusätzlich an, wenn der Verwertungsnachweis zu einem späteren Zeitpunkt vorgelegt wird.

Die Bezahlung ist bar oder mit EC-Cash möglich (in der Außenstelle Ochsenhausen sind die Öffnungszeiten der Stadtkasse zu beachten).

Rechtsgrundlage

§ 14 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV); Außerbetriebsetzung
§ 15 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV); Verwertungsnachweis
§ 10 Abs. 4 Satz 2 Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV); Rückfahrt
Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOST)

Zuständiges Amt

Zulassungsbehörde

Ansprechpartner/in

Zulassungshotline

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

zulassungsbehoerde(at)biberach.de

 

Oliver Fechter

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

oliver.fechter(at)biberach.de

 

Michael Skanda

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395
michael.skanda(at)biberach.de

Sprechzeiten

Montag
7.30 – 15.30 Uhr

Dienstag
7.30 – 14 Uhr

Mittwoch
7.30 – 17 Uhr

Donnerstag
7.30 – 15.30 Uhr

Freitag
7.30 – 12 Uhr

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW vollständig übernommen und eingelesen