Oldtimerkennzeichen

Als "Oldtimer" gelten in der Regel Fahrzeuge, die vor 30 Jahren (oder früher) erstmals zum Verkehr zugelassen wurden (es kommt auf den Tag der ersten Zulassung an). Die Fahrzeuge dienen der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes.

Es gibt zwei Möglichkeiten Oldtimerfahrzeug auf öffentlichen Straßen zu bewegen:

Oldtimer mit H-Kennzeichen

Für Oldtimer, die mit einem H-Kennzeichen (H=Historisch) zugelassen werden, gibt es keine Einschränkungen der Verwendung im Straßenverkehr. Der Unterschied zur normalen Zulassung eines Fahrzeugs liegt in der Berechnung der Kfz-Steuer.

Oldtimer mit rotem Kennzeichen

Das rote Kennzeichen ermöglicht es, mehrere Oldtimer gleichzeitig zu verwenden und kann vom Halter einmalig beantragt werden. Der Halter erhält einen roten Fahrzeugschein in dem alle Oldtimer eingetragen sind, welche mit dem Kennzeichen bewegt werden dürfen. Die Zuteilung des roten Kennzeichens ist befristet und muss regelmäßig zur Kontrolle und Verlängerung der Zulassungsbehörde vorgelegt werden.

Das rote Kennzeichen darf zu folgenden Zwecken verwendet werden:

  • Teilnahme an Veranstaltungen, die der Darstellung von Oldtimerfahrzeugen und der "Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes" dienen, sowie für die An- und Abfahrten zu solchen Veranstaltungen
  • Prüfungs-, Probe- und Überführungsfahrten mit Oldtimern
  • Fahrten zur Wartung und Reparatur des Oldtimers

Zuständigkeit

Die Zulassungsbehörde, in deren Bezirk Sie Ihren Hauptwohnsitz, Betriebssitz oder Ihre Niederlassung haben

Zulassungsbehörde ist,

  • für einen Stadtkreis: die Stadtverwaltung
  • für einen Landkreis: das Landratsamt

Zuständig für den Landkreis Biberach ist die Zulassungsbehörde des Verkehrsamtes Biberach sowie die dazugehörigen Außenstellen Riedlingen, Laupheim oder Ochsenhausen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Zuteilung eines Oldtimerkennzeichens sind:

  • Erstzulassung vor mindestens 30 Jahren
  • Guter, weitgehend originaler Erhaltungszustand des Fahrzeugs
  • Oldtimergutachten (§ 23 StVZO)

Ausführliche Informationen erhalten Sie im "TÜV-Anforderungskatalog für die Begutachtung von Oldtimern".

Unterlagen

Ein Antrag im Zusammenhang mit Oldtimerkennzeichen kann verschiedene Zulassungsvorgänge auslösen.

Die erforderlichen Unterlagen für die einzelnen Zulassungsvorgänge finden Sie unter:

Gebühren

Oldtimer mit H-Kennzeichen:

    • Ab 26,80 Euro je nach Zulassung des Fahrzeugs.

 

Oldtimer mit rotem Kennzeichen:

    • Ab 103,70 Euro

Die Kosten für die Kennzeichenschilder sind in den Gebühren nicht enthalten.

Die Bezahlung ist bar oder mit EC-Cash möglich.

Zuständiges Amt

Zulassungsbehörde

Ansprechpartner/in

Zulassungshotline

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

zulassungsbehoerde(at)biberach.de

 

Oliver Fechter

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

oliver.fechter(at)biberach.de

 

Michael Skanda

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395
michael.skanda(at)biberach.de

Sprechzeiten

Montag
7.30 – 15.30 Uhr

Dienstag
7.30 – 14 Uhr

Mittwoch
7.30 – 17 Uhr

Donnerstag
7.30 – 15.30 Uhr

Freitag
7.30 – 12 Uhr

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW vollständig übernommen und eingelesen