Schrift: größer | normal | kleiner

Online-Außerbetriebsetzung / i-KFZ

Seit 1. Januar 2015 können Fahrzeuge online von zu Hause aus außer Betrieb gesetzt werden. Mit dem so genannten „i-Kfz“ entfällt der Weg zur Zulassungsbehörde.

Bei Fahrzeugen, deren Zulassungsbescheinigungen und Kennzeichen vor 2015 ausgestellt wurden, ist „i-Kfz“ nicht möglich.

Voraussetzungen

  • Kennzeichenschilder mit Stempelplaketten die nach dem 1. Januar 2015 ausgegeben wurden 
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Fahrzeugschein) die nach 1. Januar 2015 ausgestellt wurde 
  • der neue Personalausweis/Aufenthaltstitel mit aktivierter Online-Ausweisfunktion und dem dazugehörigen Lesegerät, zur elektronischen Identifizierung.
  • Installation einer Ausweis-App (für das Lesegerät)
  • Bezahlplattform ePayment-System (ePayBL)
  • Kreditkarte (MasterCard/VISA)
  • Optional: DE-Mail, Bürgerkonto oder Postfach für die schriftliche Benachrichtigung der Außerbetriebsetzung

Stempelplaketten auf Kennzeichenschilder, sowie Zulassungsbescheinigung Teil I ab 01. Januar 2015 enthalten eine Druckstücknummer und einen verborgenen Sicherheitscode (Data-Matrix-Code).

Weitere Informationen über die internetbasierte Fahrzeugzulassung online®  gibt es auf der Homepage des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Ablauf

Die Abmeldung erfolgt über die Homepage der zuständigen Zulassungsbehörde.
Bitte beachten Sie dabei, dass als zuständige Behörde diejenige Behörde bezeichnet wird, bei der das Fahrzeug aktuell registriert ist.

» zur Online-Außerbetriebssetzung (i-Kfz)

Nach Beendigung der Online-Außerbetriebsetzung, wird der Vorgang von der zuständigen Zulassungsbehörde bearbeitet und die Außerbetriebsetzung beim Kraftfahrtbundesamt eingetragen. Erst danach kann das Fahrzeug beispielsweise auf einen neuen Halter umgeschrieben werden oder Kurzzeitkennzeichen zugeteilt bekommen. Eine Doppelkennzeichnung ist nicht möglich.

Als Datum der Außerbetriebsetzung zählt der Tag der abschließenden Bearbeitung in der Zulassungsbehörde, nicht die Antragstellung des Fahrzeughalters.

Gebühren

6,20 Euro Online-Außerbetriebsetzung (i-Kfz)

Rechtsgrundlage

§ 14 Abs. 2,3,4,5 Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV); Online-Außerbetriebsetzung (i-Kfz)

Online-Außerbetriebssetzung

» zur Online-Außerbetriebssetzung