Schrift: größer | normal | kleiner

Bundestagswahl 2017

Karte mit Klick vergrößern

Zum Wahlkreis 292 Biberach gehören die 45 Städte/Gemeinden des Landkreises Biberach sowie die Gemeinden Aichstetten, Aitrach und Kißlegg und die Stadt Bad Wurzach vom Landkreis Ravensburg.

Kreiswahlleiter für diesen Wahlkreis ist Landrat Dr. Heiko Schmid, stellvertretender Kreiswahlleiter ist Herr Erster Landesbeamter Walter Holderried.

Für die Vorbereitung der Bundestagswahl im Wahlkreis 292 Biberach ist das Kommunal- und Prüfungsamt als Geschäftsstelle der Kreiswahlleitung zuständig.

Ergebnis der Wahl des 19. Deutschen Bundestags vom 24.09.2017 aus dem Wahlkreis 292 Biberach:

Erststimmen -
Ergebnisse mit Vergleichswahl
Zweitstimmen -
Ergebnisse mit Vergleichswahl

Erststimmen - HTML
Erststimmen - barrierefrei

Zweitstimmen - HTML
Zweitstimmen - barrierefrei

Das Ergebnis der Vergleichswahl 2013 bezieht sich bei den Erststimmen auf die damals benannten Direktkandidaten.

Web-App

Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen sowie der einzelnen Städte und Gemeinden des Wahlkreises 292 mit Vergleichswahl

» zur Web-App

Termine

29. September 2017, 09.00 Uhr im Konferenzraum (Rollinstr. 18) 
Ermittlung und Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses

24. September 2017
Bundestagswahl

28. Juli 2017, 14.00 Uhr im Kleinen Sitzungssaal   
Zulassung Wahlvorschläge

17. Juli 2017, 18.00 Uhr  
Einreichungsfrist Wahlvorschläge 

Öffentliche Bekanntmachung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Bundestagswahl 2017

Die Bekanntmachung des Kreiswahlleiters des Wahlkreises 292 Biberach über die Einreichung von Kreiswahlvorschlägen für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 steht hier zum Download bereit.

Zulassung der Wahlvorschläge für die Bundestagswahl am 24.09.2017

Der Kreiswahlausschuss des Wahlkreises 292 Biberach entschied in seiner Sitzung am 28. Juli 2017 über die Zulassung der Wahlvorschläge zur Bundestagswahl. Der Kreiswahlausschuss setzt sich aus dem Kreiswahlleiter und sechs Beisitzern zusammen, die von den Parteien im Verhältnis der bei der letzten Bundestagswahl im Wahlkreis erreichten Stimmenzahlen vorgeschlagen wurden.

Für die Bundestagswahl am 24. September 2017 haben die Mitglieder des Kreiswahlausschusses für den Wahlkreis 292 Biberach insgesamt acht Parteien mit ihren Bewerbern und Bewerberinnen zur Wahl zugelassen.

Die Wahlvorschläge waren bis zum 17. Juli 2017, 18 Uhr beim Kreiswahlleiter einzureichen. Der Ausschuss überprüfte die acht rechtzeitig abgegebenen Wahlvorschläge auf ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Er stellte fest, dass die Wählbarkeitsvoraussetzungen der einzelnen Bewerber gegeben waren. Die im bisherigen Bundestag oder einem Landtag nicht vertretenen Parteien konnten die erforderliche Anzahl von mindestens 200 gültigen Unterstützungsunterschriften vorlegen.

Nachdem die Vertrauenspersonen keine Einwände hinsichtlich der Zulassung geltend machten, haben die Mitglieder des Kreiswahlausschusses aufgrund der vorgenommenen Überprüfung die acht eingereichten Wahlvorschläge der Parteien (CDU, SPD, GRÜNE, FDP, AfD, DIE LINKE, FREIE WÄHLER, ÖDP) ohne Einschränkung zur Wahl im Wahlkreis 292 Biberach zugelassen.

Die vom Kreiswahlausschuss zugelassenen Wahlvorschläge erscheinen auf dem Stimmzettel des Wahlkreises 292 Biberach mit der ihnen landeseinheitlich zugewiesenen Nummer.

Die zugelassenen Wahlvorschläge (BewerberIn) sind:

Christlich Demokratische Union Deutschlands – CDU
Rief, Josef (Kirchberg an der Iller)

Sozialdemokratische Partei Deutschlands – SPD
Gerster, Martin (Biberach an der Riß)

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – GRÜNE
Reinalter, Anja (Laupheim)

Freie Demokratische Partei – FDP
Hundertmark, Tim (Ummendorf)

Alternative für Deutschland – AfD
Stiel, Matthias (Tannheim)

DIE LINKE – DIE LINKE
Heidenreich, Ralph (Biberach an der Riß)

FREIE WÄHLER - FREIE WÄHLER
Schiwig, Deborah (Achberg)

Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt – ÖDP
Diebold, Gudrun (Kirchberg an der Iller)

Deutsche im Ausland ohne gemeldeten Wohnsitz in Deutschland („Auslandsdeutsche“)

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als "Auslandsdeutsche". Sie werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.

Weitere Informationen sowie den Antrag zum Download erhalten Sie hier.

Musterstimmzettel

Ein Musterstimmzettel für den Wahlkreis 292 Biberach steht hier zum Download zur Verfügung.

Module

 Drucken

Ansprechpartner

Leonie Hald
Kommunal- und Prüfungsamt
Telefon 07351 52-6212
Telefax 07351 52-5212
leonie.hald(at)biberach.de

 

Philipp Lebherz
Kommunal- und Prüfungsamt
Telefon 07351 52-6353
Telefax 07351 52-5353
philipp.lebherz(at)biberach.de

Mehr zum Thema

Bundestagswahl