Beibehaltung der Kennzeichenschilder bei Umzug

Seit 1. Januar 2015 können bei einem Umzug in einen anderen Landkreis die Kennzeichen bundesweit weiterverwendet werden. Voraussetzung dafür ist, dass sowohl als auch das Fahrzeug der Fahrzeughalter unverändert bleiben. Bei einem Halterwechsel oder Fahrzeugwechsel können die Kennzeichen nicht beibehalten werden.

Sollte beispielsweise ein Umzug von München nach Biberach stattfinden, können die Münchner Kennzeichen weiter verwendet werden, ebenso andersherum.

Zuständigkeit

Zuständig ist,

  • für einen Stadtkreis: die Stadtverwaltung
  • für einen Landkreis: das Landratsamt

Zuständig für den Landkreis Biberach ist die Zulassungsbehörde des Verkehrsamtes Biberach, die dazugehörige Außenstelle Riedlingen, Laupheim und Ochsenhausen.

Unterlagen

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Bei Vertretung zusätzlich: Schriftliche Vollmacht
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Fahrzeugschein)
  • Bei juristischen Personen/Firmen: Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung oder Vereinsregisterauszug
  • Gültige Hauptuntersuchung (HU)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Code)
  • SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer

Neue Kennzeichenschilder werden nur benötigt, wenn die Online-Außerbetriebsetzung gewünscht ist und das Kraftfahrzeug mit Kennzeichenschildern vor dem 1. Januar 2015 versehen ist. Diese und die dazugehörige Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Fahrzeugschein) sind noch nicht mit den neuen Siegelplaketten, Sicherheitscodes und Druckstücknummern versehen.

Bei einer stattfindenden Außerbetriebsetzung nach der Umschreibung, kann das mitgebrachte Kennzeichen nicht mehr verwendet werden, da es zur Zulassungsbehörde des betreffenden Verwaltungsbezirks zurückgeht.

Gebühren

17,20 Euro bis zirka 31,00 Euro

Kosten für die Kennzeichenschilder sind hier nicht enthalten.

Die Bezahlung ist bar oder mit EC-Cash möglich (in der Außenstelle Ochsenhausen sind die Öffnungszeiten der Stadtkasse zu beachten).

Rechtsgrundlage:

§ 13 Abs.1 u. 3 Ziff. 1,2  Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV); Mitteilungspflicht, wenn der Halter seinen Wohnsitz wechselt Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOST)

Zuständiges Amt

Zulassungsbehörde

Ansprechpartner/in

Zulassungshotline

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

zulassungsbehoerde(at)biberach.de

 

Oliver Fechter

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

oliver.fechter(at)biberach.de

 

Michael Skanda

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395
michael.skanda(at)biberach.de

Sprechzeiten

Montag
7.30 – 15.30 Uhr

Dienstag
7.30 – 14 Uhr

Mittwoch
7.30 – 17 Uhr

Donnerstag
7.30 – 15.30 Uhr

Freitag
7.30 – 12 Uhr

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.