Wiedererfassung eines Fahrzeugs nach Erlöschen der Betriebserlaubnis

Wenn ein Kraftfahrzeug bereits länger als sieben Jahre abgemeldet ist, wurden die Halter und Fahrzeugdaten beim Kraftfahrt-Bundesamt gelöscht.

Zuständigkeit

die Zulassungsbehörde, in deren Zuständigkeit der Halter seinen Hauptwohnsitz hat (sonst: Betriebssitz oder Ort der Niederlassung)

Zulassungsbehörde ist,

     

  • für einen Stadtkreis: die Stadtverwaltung
  • für einen Landkreis: das Landratsamt
  •  

Zuständig für den Landkreis Biberach ist die Zulassungsbehörde des Verkehrsamtes Biberach sowie die dazugehörige Außenstellen Riedlingen, Laupheim oder Ochsenhausen.

Unterlagen

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Bei Vertretung zusätzlich: Schriftliche Vollmacht
  • Bei juristischen Personen/Firmen: Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung oder Vereinsregisterauszug
  • Bei Minderjährigen: Erklärung des gesetzlichen Vertreters 
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (früher: Fahrzeugbrief)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Code)
  • SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer
  • Gültige Hauptuntersuchung (HU) wenn das Fahrzeug technisch unverändert ist
  • Gutachten nach § 21 StVZO, wenn technische Änderungen vorgenommen worden sind oder es keinerlei Fahrzeugdokumente mehr gibt

Gebühren

Von 27 bis 45,90 Euro.

Die Kosten für die Kennzeichenschilder sind in den Gebühren nicht enthalten.

Die Bezahlung ist bar oder mit EC-Cash möglich.

Zuständiges Amt

Zulassungsbehörde

Ansprechpartner/in

Zulassungshotline

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

zulassungsbehoerde(at)biberach.de

 

Oliver Fechter

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395

oliver.fechter(at)biberach.de

 

Michael Skanda

Telefon 07351 52-6070
Telefax 07351 52-5395
michael.skanda(at)biberach.de

Sprechzeiten

Montag
7.30 – 15.30 Uhr

Dienstag
7.30 – 14 Uhr

Mittwoch
7.30 – 17 Uhr

Donnerstag
7.30 – 15.30 Uhr

Freitag
7.30 – 12 Uhr