Personenverkehrsleistungen

Linie 217a, Vergabebekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung für die Vergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauf-trags über öffentliche Personenverkehrsleistungen auf der Straße im Rahmen der Linie 217a durch den Landkreis Biberach nach §§ 8a, 8b Personenbeförderungsge-setz (PBefG) i. V. m. Artikel 5 Abs. 3 VO (EG) Nr. 1370/2007.

Der Landkreis Biberach ist Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahver-kehr auf der Straße. Er beabsichtigt auf der Regionalbuslinie 217a gemäß §§ 8a, 8b Personenbeförderungsgesetz (PBefG) i. V. m. Art. 5 Abs. 3 VO (EG) Nr. 1370/2007, für den Zeitraum vom 01. Juni 2020 bis 31. März 2027 einen öffentlichen Dienstleis-tungsauftrag für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen zur Sicherstellung einer ausreichenden Verkehrsbedienung im öffentlichen Nahverkehr auf der Straße, im Rahmen eines wettbewerblichen Vergabeverfahrens, zu vergeben. Das Vergabever-fahren orientiert sich dabei an den „Leitlinien der BAG ÖPNV zur wettbewerblichen Vergabe von öffentlichen Dienstleistungsaufträgen nach Art. 5 Abs. 3 VO (EG) Nr. 1370/2007“. Das Landestariftreue- und Mindestlohngesetz des Landes Baden-Württemberg wird angewendet. Angaben zum Verfahren, zu den Eignungsnachwei-sen und zu den Zuschlagskriterien können aus den Vergabeunterlagen entnommen werden. Die Einnahmen einschließlich die Linienkonzession nach §§ 2, 42 PBefG stehen im Einfluss- und Zuordnungsbereich des Unternehmers, mit dem aufgrund des wettbewerblichen Verfahrens der gegenständliche öffentliche Dienstleistungs-auftrag geschlossen wird (Nettovertrag).

Die Vergabeunterlagen können beim Landratsamt Biberach: https://www.biberach.de/aktuelles/anzeigen-ausschreibungen/lieferungen-leistungen.html frei zugänglich eingesehen und heruntergeladen werden.

Angebote müssen bis spätestens 1. November 2019, 12 Uhr beim Landratsamt Biberach Verkehrsamt eingegangen sein.

Für die Bearbeitung des Angebotes werden keine Kosten erstattet. Der Landkreis Biberach wird nach Abschluss der Auswertung der Angebote voraussichtlich noch im November 2019 über die Vergabe entscheiden.

Sollten Bieterfragen vorliegen, werden diese hier veröffentlicht.

» zu den Vergabeunterlagen