Pressemitteilung

14.09.2018 09:29 Alter: 8 days

Familiensonntag „Vom Korn zum Brot“ mit der Arbeitsgemeinschaft Mühlenstraße Oberschwaben

Am Sonntag, 23. September 2018, spricht das Museumsdorf von 10 bis 16 Uhr mit einem Aktionstag unter dem Motto „Vom Korn zum Brot“ besonders Familien an. An diesem Tag bietet die Arbeitsgemeinschaft Mühlenstraße Oberschaben den Besuchern ein informatives und umfangreiches Angebot zum Thema „Mühlen“.


Dreschflegeln selbst ausprobieren sowie tolle Aktions- und Info-Angebote der AG Mühlenstraße gibt es im Museumsdorf Kürnbach am 23. September beim Familiensonntag „Vom Korn zum Brot“ (10 bis 16 Uhr) zu erleben.

Da Mühlen nicht einfach für die Öffentlichkeit zu erklären und begehen sind, vermittelt die AG Mühlenstraße Oberschwaben mittels Modellen und großer Plakatwände sowie Exponaten und viel Ideenreichtum das Thema „Mühlen“ aktiv und anschaulich. Vor allem Kinder und Jugendliche werden an dem Tag mit vielseitigen Aktionen wie Wasserrädle bauen, Stofftaschen-Bedrucken, Stockbrot backen und einem speziell für den Tag gefertigten Mühlenstraßenbüchlein einfach und verständlich an das Thema herangeführt. 

Ein noch aktiver Mühlenbauer zeigt ein mannshohes Mühlenmodell als echte Mühle mit aktivem Mühlstein und Beutelkasten die Ursprünge der Mahlmüllerei. Auch das neu gebaute Wasserrad des Gymnasiums Ochsenhausen präsentiert sich als Schülerprojekt mit Forschungsergebnissen rund um die Wasserradenergie. Ebenso ist ein Wasserradbauer mit einem Modellrad vor Ort, aber auch moderne Mühlentechnik wie Messlabore und Prüfgeräte kommen zur Vorführung. Aktive Müller erklären zudem anhand von Schautafeln und Modellen Mahltechniken von früher und heute und gehen auf verschiedenen Mehltypen und Mahlgrade ein.

Daneben zeigt Anton Netzer von der Hammerschmiede Gottrazhofen seine Fertigkeiten am Amboss, während andernorts die Kunst des Druckens von Sackzeichen erklärt wird und selbst ausprobiert werden kann. Neben dem aktiven Erfahren bäuerlicher Tätigkeiten wie  des Dreschens mit dem Dreschflegel oder dem Schwarzmus kochen, können die Besucher erleben, wie ein originaler Mühlstein geschärft wird. Ferner können sich die Besucherinnen und Besucher beim Mühlenquiz beteiligen sowie mittels Filmesequenzen über die historische Müllerei informieren. 

Musikalisch begleitet wird der Tag vormittags  durch  die Mitglieder des Männergesangvereins „Frohsinn“ aus Biberach und nachmittags durch die Blaskapelle „Illerblosn“. Ebenso dreht die Mini-Dampfbahn des Schwäbischen Eisenbahnvereins e.V. ihre Runden, während die Damen vom „Service Direkt“ im Tanzhaus mit allerlei Leckerem auf Hungrige warten. Auch das Historische Backhäusle ist an diesem Tag in Betrieb.