Pressemitteilung

11.09.2019 14:13 Alter: 7 days

15. Fachtag Demenz zum Thema „Leben mit Demenz: im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Selbstbestimmung“

Das Netzwerk Demenz lädt für Freitag, 20. September 2019, von 13 bis 17 Uhr zum „Fachtag Demenz“ ins Biberacher Landratsamt ein. Das Thema des Fachtags lautet „Leben mit Demenz: im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Selbstbestimmung“.


Angehörige, ehrenamtlich Aktive sowie Fachkräfte streben oft nach Sicherheit, wenn bei Familienmitgliedern, bei zu Betreuenden oder Bewohnern Symptome einer Demenz deutlich werden. Gleichzeitig steht dieses Bedürfnis oft im Widerspruch zu den Bedürfnissen der Betroffenen, möglichst selbstständig und selbstbestimmt zu leben. Dieses Dilemma kann für alle Beteiligten belastend sein und zu großem Unbehagen führen. In der Begleitung von Menschen mit Demenz geht es aber um den Erhalt und die Förderung des Wohlbefindens. Deshalb geht man der Frage nach, welche innere Haltung hilfreich und welches Hintergrundwissen notwendig sind, um in diesem Spannungsfeld eine gute Balance zu erlangen. Christina Kuhn von der Organisation „Demenz Support Stuttgart“ hält dazu einen einführenden Vortrag. Sie zeigt auch die Vielfalt an Möglichkeiten für das unbedingt notwendige Engagement einer sorgenden Gemeinschaft und Kommune auf. 

Nach der Pause, in der mehr als 20 ambulante und stationäre Hilfeanbieter im Foyer des Landratsamts ihre Leistungen zeigen, werden drei 90-minütige Workshops angeboten. Ein Workshop befasst sich mit der „Förderung des Wohlbefindens bei Menschen mit Demenz zwischen Sicherheit und Selbstbestimmung – Beispiele“, ein zweiter mit der Frage: „Wie können pflegende Angehörige Belastungen vermindern durch Achtsamkeit und Selbstfürsorge?“, und der dritte Workshop thematisiert die „Notfallprävention bei Demenz“.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Nähere Infos unter: www.netzwerk-demenz-bc.de