Pressemitteilung

12.07.2019 11:31 Alter: 11 days

Aktionsnachmittag „Kräuterschatz und Bauerngarten“

Das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach zeigt sich am Sonntag, 21. Juli zwischen 12 bis 16 Uhr von seiner blühenden Seite und entführt alle Besucherinnen und Besucher in die Welt der Kräuter und Bauerngärten


Am Aktionsnachmittag „Kräuterschatz und Bauerngarten“, 21. Juli, zaubert Laura Klick für die Besucherinnen und Besucher köstliche Kürnbacher Blütenbrote.

Im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach gibt es neben historischen Bauerngärten mit alten Gemüsesorten wie dem Ulmer Ochsenhorn und der Haferwurzel einen Kräutergarten mit Heil- und Küchenkräutern. Am Aktionsnachmittag „Kräuterschatz und Bauerngarten“ warten insbesondere auf die kleinen Besucherinnen und Besucher tolle Mitmach-Aktionen rund um die Kürnbacher Gärten.

Kräuter-Führungen und Blütenbrote
Kräuterexpertin Christina Benz aus Königseggswald nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Entdeckungsreise durch den Museums-Kräutergarten und erörtert die unterschiedlichen Verwendungsweisen der Kräuter. Auch kulinarisch dreht sich alles um die Kürnbacher Gärten. Die Besucher können leckere Blütenbrote und eine erfrischende Kräuter-Honig-Limonade probieren. Der Museumsbäcker lädt die kleinen Besucher ein, gemeinsam Stockbrot zu machen und das frischgebackene Brot mit Kräuterquark zu essen. Die Kürnbacher Vesperstube mit ihrem sonnigen Biergarten lädt zum Verweilen ein. Außerdem können Kinder Lesezeichen und Karten mit gepressten Kräutern und Blumen basteln. Bei verschiedenen Vorführungen wird der richtige Umgang mit der Sense gezeigt.