Pressemitteilung

12.06.2019 11:19 Alter: 4 days

Feldtag auf der ökologischen Versuchsfläche bei Ochsenhausen

Mit der Mitte Mai durchgeführten Aussaat der Sojabohnen sind die Flächen des Öko-Landessortenversuchs bei Ochsenhausen für das Erntejahr 2019 vollständig bestellt. Mithilfe der Sortenversuche möchte das Landwirtschaftsamt über 130 Sorten verschiedener Ackerkulturen im Hinblick auf Ertrag, Qualität, Krankheitsresistenzen, Unkrautunterdrückung und weiterer Merkmale an einem für den Landkreis Biberach repräsentativen Standort beurteilen. Die Ergebnisse werden für eine gezieltere Beratung ökologisch wirtschaftender Landwirte, aber auch konventioneller Betriebe, genutzt.


Mitte Mai wurden aus einer Drohne Bilder von den Versuchsflächen des Öko-Landessortenversuchs bei Ochsenhausen aufgenommen. Neben der unterschiedlichen Färbung der Pflanzen sind Unterschiede in Wuchshöhe und Wuchsform erkennbar.

Zur Besichtigung des Öko-Landessortenversuchs lädt das Landwirtschaftsamt Biberach alle Interessierten für Donnerstag, 27. Juni, ein. Die Führungen beginnen um 10 und um 13.30 Uhr. Die angebauten Sorten der Wintergetreidearten Roggen, Triticale, Dinkel, Emmer und Winterweizen sowie der Sommerungen Hafer, Sommergerste, Sommerweizen, Ackerbohnen und Sojabohnen können an diesem Tag im direkten Vergleich betrachtet werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an einer zweistündigen Fortbildung zur Sachkunde im Pflanzenschutz teilzunehmen. Der Feldtag beginnt auf der Versuchsfläche am Laubacher Weg, 88416 Erlenmoos, zirka 600 Meter nördlich der B 312 zwischen Erlenmoos und Edenbachen.