Pressemitteilung

11.09.2019 17:00 Alter: 7 days

Verunreinigung im Trinkwasser – Abkochgebot gilt bis mindestens Freitag, 13. September

Das Kreisgesundheitsamt und die e.wa riss gehen nach derzeitigem Kenntnisstand davon aus, dass mindestens bis Freitag, 13. September 2019 das Trinkwasser in den betroffenen Gebieten der Biberacher Kernstadt abgekocht werden muss. Grund hierfür ist, dass die notwendige Chlor-Konzentration noch nicht erreicht wurde.


Nach wie vor ist nicht klar, wie die coliformen Keime ins Trinkwasser gelangen konnten. Die Ursachenforschung läuft auf Hochtouren. Unter anderem wurden und werden Trinkwasserschächte und Hausinstallationen kontrolliert.

Hintergrund

Bei einer Routinekontrolle in der Trinkwasserversorgung der e.wa riss wurde am 9. September eine Verunreinigung mit coliformen Keimen im unten genannten Straßenbereich des Trinkwassernetzes der Kernstadt Biberach festgestellt. Die coliformen Keime gelten als Hinweis auf mögliche Verunreinigungen des Trinkwassers. Aus diesem Grund wurden in Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt zur Vermeidung von wasserbedingten Infektionskrankheiten des Trinkwassernetzes eine Chlorung und ein Abkochgebot für die betroffenen Kunden erlassen. Das Leitungswasser in den Bereichen Rißegg-Halde, Gebiet Leipziger Straße bis Bürgerheim und Dollinger Realschule darf nur abgekocht getrunken oder zur Zubereitung von Nahrung, zum Zähne putzen oder zum Reinigen offener Wunden verwendet werden. Dies ist solange einzuhalten, bis Chlor in der wirksamen Konzentration im Trinkwassernetz vorliegt und die Kunden darüber informiert werden.

Das Leitungswasser kann für die Toilettenspülung oder andere Zwecke ohne Einschränkung genutzt werden. Für Aquarien ist gechlortes Wasser ungeeignet.


Die betroffenen Straßen können unter www.ewa-riss.de eingesehen werden. Bei Fragen steht die e.wa riss unter der Telefonrufnummer 07351 3000-390 zur Verfügung.

Detaillierte Auflistung der betroffenen Straßen:
-    Angerweg 1 - 8
-    Arthur-Handtmann-Straße 48 und 50
-    Eichendorffweg 2, 5 und 23 - 37
-    Elsterweg 2 – 8 und 26
-    Ergattenstraße 1 - 20
-    Erlenweg 1 - 59
-    Görlitzweg 4 - 18
-    Haldenberg 17 und 19
-    Haldenstraße 1 - 97
-    Han-Liebherr-Straße 2 – 11 und 32
-    Hasenwinkel 1 - 15
-    Heuweg 44 und 45
-    Hohnfeldweg 2/1 - 10
-    Hungergraben 11 - 25
-    Königsbergallee 6
-    Leipzigstraße 5 - 51
-    Mittelbergstraße 4 - 11
-    Mühlweg 2 - 14
-    Mumpfental 3
-    Rißegger Straße 4
-    Rollinstraße 49 - 63
-    Saarstraße 19 - 22
-    Schlierenbachstraße 4 - 55
-    Schwarzbachstraße 1 - 34
-    Valenceallee 2 - 7
-    Waldseer Straße 42 - 157
-    Weidenweg 7 - 27
-    Wiesenstraße 1 - 10
-    Wilhelm-Leger-Straße 2