Pressemitteilung

11.03.2020 13:55 Alter: 118 days

Freiwilliger Verzicht auf Veranstaltungen wird empfohlen – wichtige Hinweise für Veranstalter

Der Koordinierungsstab des Landratsamtes unter der Leitung von Landrat Dr. Heiko Schmid und des Ersten Landesbeamten Walter Holderried empfiehlt allen Veranstaltern im Landkreis sehr genau zu prüfen, ob eine Veranstaltung, die in geschlossenen Räumen stattfindet, notwendig ist oder ob darauf freiwillig verzichtet werden kann. Diese Empfehlung gilt unabhängig von der Personen- und Gästezahl.


Bei der Einschätzung, ob eine Veranstaltung in geschlossenen Räumen stattfindet, sollte berücksichtigt werden, dass die Herkunft der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachverfolgt werden kann. Diese Information ist wichtig, um mögliche Infektketten durch das Gesundheitsamt nachvollziehen zu können. Darüber hinaus sollte bei der Einschätzung berücksichtigt werden, wie sich der Teilnehmerkreis der Veranstaltung zusammensetzt, ob beispielsweise ältere Menschen oder Personen mit Grunderkrankungen teilnehmen.

Auch die Art der Veranstaltung birgt unterschiedliche Risiken. Veranstaltungen mit Personen auf sehr engem Raum, wie beispielsweise Stuhl an Stuhl oder Schulter an Schulter, bergen ein höheres Infektionsrisiko. Weiter wird empfohlen, bereits am Eingang auf die Nies- und Hustenetikette hinzuweisen und dass die Hände zu waschen sind. Ausreichende Händewaschgelegenheiten sollten zur Verfügung stehen und ausreichend Handdesinfektionsmittel aufgestellt sein.

Unabhängig davon wird dazu geraten, dass Personen mit grippeähnlichen Symptomen den Veranstaltungen fernbleiben beziehungsweise von den Veranstaltern ausgeschlossen werden – insbesondere dann, wenn sie in den letzten 14 Tagen in einem durch das Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet waren.

Den Städten und Gemeinden empfiehlt der Koordinierungsstab auf Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen zu verzichten und diese vorsorglich abzusagen. Er schließt sich damit der Empfehlung von Gesundheitsminister Jens Spahn und Landesgesundheitsminister Manne Lucha an. Entsprechende Regelungen des Landes werden derzeit vorbereitet.

Schulungs- und Veranstaltungstermine abgesagt
Schulungstermine und Veranstaltungen des Landwirtschaftsamtes sind bis einschließlich 3. April ebenfalls bereits abgesagt. Nähere Informationen dazu gibt es direkt beim Landwirtschaftsamt unter der Telefonnummer 07351 52-6702. Gleiches gilt für das Kreisforstamt, das über die Telefonnummer 07351 52-6900 zu erreichen ist.