Pressemitteilung

27.03.2020 18:07 Alter: 60 days

Landrat dankt – Bürgertelefon am Wochenende – weitere Fälle -

Seit knapp einer Woche gelten die sehr strengen Ausgangs-, Kontakt- und Abstandsgebote in ganz Deutschland. „Das öffentliche Leben steht fast still. Manchmal ist es schon gespenstisch, durch leere Innenstädte, leere Dörfer und Ortschaften zu fahren. Uns wird in diesen Zeiten viel zugemutet.


Wir tun alles, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und bereiten uns weiter auf steigende Patientenzahlen vor. Das wird leider unvermeidbar sein, wie uns die Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen. Mittlerweile sind auch zwei Kreisbewohner am Virus verstorben. Unser Mitgefühl und unser Anteilnahme gilt den Familien und Angehörigen. Sana, niedergelassene Ärzte, Pflegeeinrichtungen, DRK, Landkreis und alle anderen Hilfsorganisationen und Stäbe in den Städten und Gemeinden arbeiten seit Wochen mit Hochdruck an Lösungen in den vielfältigen Bereichen des öffentlichen Lebens. Mir ist es wichtig, den Menschen in unserem Landkreis für die Einhaltung der Ausgangs- Kontakt- und Abstandregelungen zu danken. Persönliche soziale Kontakte vermeiden ist nach wie vor das Gebot der Stunde. Es fällt uns allen schwer, das ist mir bewusst. Gleichfalls bedanke ich mich einmal mehr bei denen, die für unsere Gesundheit und Pflege arbeiten, in den Kliniken, in den Alten- und Pflegeheimen, in den Arzt- und Therapiepraxen. Bedanken möchte ich mich auch bei allen, die dafür sorgen, dass wir in den Läden die Güter des täglichen Bedarfs kaufen können. Dank gleichermaßen an die Landwirte, die die Nahrungsmittel für uns alle produzieren. Uns stehen weitere schwierige Tage und Wochen bevor, die wir nur im Miteinander, in der Solidarität und mit positivem Blick in die Zukunft meistern können. Möge dieser positive Blick auch in dieser schwierigen Zeit allen Menschen im Landkreis vergönnt sein ganz im Sinne von Johann Wolfgang von Goethe, der einst sagte: ‚In allen Dingen ist hoffen besser als verzweifeln‘. Hoffen wir für uns alle das Beste“, so Landrat Dr. Heiko Schmid. In diesem Zusammenhang macht Dr. Schmid auch darauf aufmerksam, dass der Landkreis auf seiner Homepage jeden Tag einen positiven Gedanken postet. „Eine kleine, nette Geste in nicht ganz einfachen Zeiten.“


Bürgertelefon am Wochenende
Das Corona-Bürgertelefon ist am Wochenende von 9 Uhr bis 15 Uhr geschaltet und unter der Telefonnummer 07351 52-7070 zu erreichen. Außerdem ist der hausärztliche Notdienst unter der Telefonnummer 116117 erreichbar und die Hotline des Landesgesundheitsamtes unter der Nummer 0711 904-39555. Zahlreiche Informationen rund um das Virus, seine Auswirkungen und die damit verbundenen Regelungen und Unterstützungsangebote für Unternehmen und Betrieben sind auch im Internet unter www.biberach.de abrufbar. Die Internetseiten werden auch am Wochenende aktualisiert, wenn es notwendig ist.

Weitere bestätigte Fälle
Das Kreisgesundheitsamt meldet 200 bestätigte Coronafälle (Stand 27. März 2020, 17 Uhr). Im Laufe des Tages gingen heute 17 positive Testergebnisse aus den Laboren ein. Mittlerweile gibt es im Landkreis Biberach auch zwei Todesfälle wegen Covid-19.