Pressemitteilung

25.11.2021 08:50 Alter: 7 days

Kevin Dorner wird neuer Geschäftsführer des ZTN Süd

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Tierische Nebenprodukte Baden-Württemberg-Süd Warthausen (ZTN Süd) hat am Dienstag, 16. November 2021 Kevin Dorner zum neuen Geschäftsführer des ZTN Süd gewählt.


Landrat Dr. Heiko Schmid gratuliert Kevin Dorner zur Wahl.

Kevin Dorner tritt damit die Nachfolge des bisherigen Geschäftsführers Karl-Heinz Maucher an, der Mitte des kommenden Jahres in den Ruhestand gehen wird. Der ZTN Süd Warthausen ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband, dem 23 Landkreise sowie die Stadtkreise Ulm und Freiburg die Aufgabe der Abholung und der Verarbeitung von Tierkörpern und Schlachtabfällen übertragen haben. Das Einzugsgebiet umfasst circa 60 Prozent der Fläche von Baden-Württemberg. Kevin Dorner ist somit für die fünf Standorte des ZTN Süd sowie rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig.

Kevin Dorner ist seit Mai 2015 Bürgermeister der Stadt Hayingen. Zuvor war er sechs Jahre Fachbeamter für das Finanzwesen ebenfalls bei der Stadtverwaltung in Hayingen. Von 2007 bis 2009 leitete er die Kfz-Zulassungsstelle beim Landratsamt Biberach. Nach seinem Realschulabschluss absolvierte Dorner zunächst eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten, Erwarb im Anschluss die Fachhochschulreife, um anschließend das Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) im Jahr 2005 an der Hochschule in Kehl erfolgreich abzuschließen. Nach sechsjähriger Tätigkeit in der Kommunalpolitik sieht er seine zukünftige berufliche Herausforderung in der Führung eines öffentlichen Betriebes.

Landrat Dr. Heiko Schmid gratulierte Kevin Dorner zur Wahl: „Sie haben ein großes und spannendes Aufgabenfeld vor sich. Es freut mich sehr, dass sich ein Bewerber mit „Stallgeruch“ des Landratsamtes Biberach durchgesetzt hat. Für Ihren Dienst wünsche ich alles Gute und freue mich auf die Zusammenarbeit.“, so Landrat Dr. Heiko Schmid gegenüber Dorner. Er wird seinen Dienst am 1.April 2022 antreten.