Pressemitteilung

30.03.2021 11:22 Alter: 78 days

Philipp Friedel als neuer Leiter der Zentralstelle gewählt

Der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Landkreises Biberach hat am Mittwoch, 10. März 2021 Philipp Friedel zum neuen Leiter der Zentralstelle für Gremien, Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftsförderung gewählt. Er hat sich gegen insgesamt 23 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt.


Landrat Dr. Heiko Schmid gratuliert Philipp Friedel zur Wahl.

Philipp Friedel übernimmt damit die Nachfolge von Bernd Schwarzendorfer, der seit 1. Dezember 2020 Dezernent für Verwaltung, Kommunales und Kultur im Landratsamt Biberach ist. Als Leiter der Zentralstelle für Gremien, Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftsförderung wird der 37-Jährige künftig unter anderem die Kreisgeschäftsstelle leiten, als Pressesprecher die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantworten sowie die strategische Wirtschaftsförderung und Hochschulpolitik für den Landkreis vorantreiben.

Philipp Friedel ist seit 2017 Dekanatsreferent der katholischen Dekanate Biberach und Saulgau. Nach seinem Studium der Religionspädagogik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, hat er bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart von 2012-2014 die Ausbildung zum Gemeindereferenten in der Seelsorgeeinheit Waiblingen – Korb – Neustadt-Hohenacker absolviert und dabei die zweite Dienstprüfung abgeschlossen. An dieser Stelle war er auch als Gemeindereferent tätig. Ab dem Jahr 2015 kam er als Dekanatsreferent für den Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ nach Biberach. 

Landrat Dr. Heiko Schmid gratulierte Philipp Friedel zur Wahl. „Sie haben sich gegen starke Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt. Die auf Sie zukommenden Aufgaben sind vielfältig und herausfordernd. Ich traue Ihnen die Bewältigung zu und freue mich auf die Zusammenarbeit“, so Landrat Dr. Heiko Schmid gegenüber Friedel. Er wird seinen Dienst am 1. Juli antreten.