Jobcenter

Das Jobcenter des Landkreises Biberach ist für die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende zuständig. Dabei werden hilfebedürftige Arbeitsuchende beruflich beraten und bei der Arbeitsuche unterstützt. Ziel ist eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt.

Auch die Betreuung von Arbeitgebern zählt zu den Aufgaben des Jobcenters. Hierbei wird versucht geeignete Bewerberinnen und Bewerber auf vakante Stellen zu vermitteln.

Als hilfebedürftige Personen erhalten Sie neben finanziellen Leistungen auch Bildungs- und Teilhabeleistungen vom Jobcenter.

Bürgergeld

Die neuen Regelungen des Bürgergeldes treten in zwei Stufen, zum 1. Januar 2023 und zum 1. Juli 2023, in Kraft. Personen, die bisher Anspruch auf Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld hatten, haben künftig einen Anspruch auf Bürgergeld. Wenn Sie bereits Leistungen vom Jobcenter erhalten, müssen Sie keinen separaten neuen Antrag stellen. Das Verfahren zur Bewilligung von Leistungen bleibt unverändert. Die Weiterbewilligungsanträge sind weiterhin wie bisher zu stellen.

Mit dem Bürgergeld werden die Regelbedarfe erhöht. Diese betragen ab dem 1. Januar 2023 folgende Beträge:

Leistungsberechtigte Regelsatz Regelbedarfsstufe
Alleinstehende / Alleinerziehende

502,00 Euro (+ 53,00 Euro)

1
Paare je Partner / Bedarfsgemeinschaften

451,00 Euro (+ 47,00 Euro)

2

Volljährige in Einrichtungen (nach SGB XII)

402,00 Euro (+ 42,00 Euro)

3

nicht-erwerbstätige Erwachsene unter
25 Jahre im Haushalt der Eltern

402,00 Euro (+ 42,00 Euro)

3
Jugendliche von 14 bis 17 Jahren

420,00 Euro (+ 44,00 Euro)

4
Kinder von 6 bis 13 Jahren

348,00 Euro (+ 37,00 Euro)

5
Kinder von 0 bis 5 Jahren

318,00 Euro (+ 33,00 Euro)

6

Kinder und Jugendliche der Regelbedarfsstufe 3 bis 6 erhalten zusätzlich neben dem Regelbedarf auch einen Kindersofortzuschlag in Höhe von 20,00 Euro monatlich bis zur Einführung einer Kindergrundsicherung.

Weitere Informationen zum Bürgergeld erhalten Sie unter folgenden Links:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Informationen zum Bürgergeld

Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Fragen und Antworten zum Bürgergeld

Ukraine

Hilfebedürftige Vertriebene aus der Ukraine erhalten seit dem 1. Juni 2022 Zugang zu Leistungen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II). Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, besteht ein Anspruch auf Leistungen zum Lebensunterhalt und eine Kostenübernahme für Unterkunft und Heizung. Der Leistungsanspruch enthält auch eine Krankenversicherung.

Den Antrag für Vertriebene aus der Ukraine finden Sie unter "Formulare & Online-Prozesse".

Erreichbarkeit

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters kümmern sich gerne um Ihr Anliegen. Wir haben für Sie folgende Kontaktmöglichkeiten eingerichtet:

  • Telefonische Erreichbarkeit: Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr
  • Persönliche Erreichbarkeit: bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin
  • Elektronische Erreichbarkeit: sgb2@biberach.de
  • Papierdokumente: diese können Sie uns postalisch oder über unseren Briefkasten am Eingang zukommen lassen

In Kürze werden Ihnen an dieser Stelle Online-Anträge für die Beantragung von Geldleistungen zur Verfügung stehen.

Nachrichten

Jobcenter

Ihr Kontakt

Gerne für Sie da

Harald Lämmle

Amtsleitung
Amtsleiter mit weißem Hemd und schwarzem Jackett

Office Jobcenter

Anmeldestelle Biberach und Riedlingen

Für Sie erreichbar

Unsere Adresse

alle anzeigen

Jobcenter Biberach

Rollinstraße 9
88400 Biberach
Telefon:
^
Öffnungszeiten
Montag:
08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:30 Uhr
Dienstag:
08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 - 14:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr
Zurzeit geschlossen

Jobcenter Riedlingen

Krankenhausweg 3
88499 Riedlingen
Telefon:
^
Öffnungszeiten
Montag:
08:00 - 17:00 Uhr
Dienstag:
08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 - 12:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr
Zurzeit geschlossen
^
Parkmöglichkeiten
Direkt nach oben