Sachgebiet

Kunst & Kultur im Landkreis

Heimatforschung

Im Landkreis Biberach sind zahlreiche Heimatforscherinnen und -forscher aktiv – manche beschäftigen sich mit der Geschichte ihres Ortes, andere tragen Wissen über bestimmte Adelsgeschlechter oder Klöster zusammen, einige forschen zu bestimmten Themen im gesamten Kreis und darüber hinaus.

Wir helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter und vermitteln auch gerne den Kontakt zu einzelnen Forschern.

Kreisweit beschäftigen sich zwei Gruppierungen mit Geschichte und Kultur:

Die Gesellschaft für Heimatpflege (Kunst- und Altertumsverein) Biberach e.V. sowie die Interessengruppe Heimatgeschichte im Landkreis Biberach.

Darüber hinaus gibt es in einigen Orten sehr aktive Gruppen, zum Beispiel der Altertumsverein Riedlingen oder die Gesellschaft für Geschichte und Gedenken Laupheim.

Kunstsammlung

Oberschwaben war schon im Mittelalter Heimat vieler Künstlerinnen und Künstler – daran hat sich bis heute nichts geändert. Um diesen kulturellen Reichtum unserer Heimat zu belegen, besitzt der Landkreis Biberach eine wertvolle Sammlung von Werken von Künstlerinnen und Künstlern der Region. Junge Künstler werden heute durch Ankäufe ihrer Werke unterstützt, auch mit Mitteln des Zweckverbands Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW).

Viele Gemälde und Skulpturen wurden an Museen im Landkreis verliehen, um die Kunstwerke vor Ort einer möglichst breiten Öffentlichkeit zu zeigen; ein Teil der Sammlung ist im Landratsamt ausgestellt.

Kreisjugendmusikkapelle (KJK)

Die Kreisjugendmusikkapelle Biberach ist eine Einrichtung des Landkreises zur Förderung der heimischen Blasmusik. Sie wurde 1977 auf Initiative des damaligen Landrats Dr. Steuer gegründet und fand im damaligen Kreisverbandsdirigenten und späteren Landesmusikdirektor Franz Barthold den ersten musikalischen Leiter. In der KJK spielen derzeit circa 100 junge Musikerinnen und Musiker aus dem ganzen Landkreis. Sie ist ein Aushängeschild des Landkreises Biberach geworden und hat schon bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben mit sehr guten Erfolgen teilgenommen.

Weitere Informationen bei der Kreisjugendmusikkapelle Biberach

Kulturpreis

Der Kulturpreis des Landkreises Biberach wird alle zwei Jahre an Personen oder Organisationen verliehen, die „herausragende Leistungen in bildender Kunst, Musik, Literatur, darstellender Kunst oder in Bezug auf Kulturaustausch und interkulturellen Dialog“ erbracht haben und einen deutlichen Bezug zum Landkreis Biberach haben.

Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wurde 2010 zum ersten Mal vergeben. Die Jury besteht aus Landrat Dr. Heiko Schmid, dem Leiter des Kreiskultur- und Archivamts Dr. Jürgen Kniep, Kerstin Buchwald, Geschäftsführerin der Christoph-Martin-Wieland-Stiftung Biberach, Dr. Barbara Renftle von der Stiftung „pro arte“ der Kreissparkasse Biberach und Dr. Klaus Weigele, Direktor der Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg.

Kulturpreis 2010

  • Dr. Volker Demuth, Lyriker, Essayist und Medienwissenschaftler
  • Hermann Schenkel, Zeichner und Maler
  • Cornelia Lanz, Mezzosopranistin (Förderpreis für junge Künstler)

Kulturpreis 2012

  • Siegfried Assfalg, Exponent der bildenden Kunst
  • Frank Sikora, Komponist und Lehrer des Jazz
  • Simon Gallus, Fotograf (Förderpreis für junge Künstler)

Kulturpreis 2014

  • Linus Roth, Violinist
  • Daniela Rodriguez Romero, Choreografin (Förderpreis für junge Künstler)

Kulturpreis 2016

  • Willi Siber, Bildender Künstler
  • Vanessa und Jessica Porter, Percussion-Duo (Förderpreis für junge Künstler)

Kulturpreis 2018

  • Frank Günther, Anglist und Übersetzer
  • Konstantin Gropper, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist (Förderpreis für junge Künstler)

Kulturpreis 2021 (verliehen 2022)

  • Ingeborg Schöpf, Sopranistin
  • Hermann Weber, bildender Künstler
  • Luke Noa, Musiker (Förderpreis für junge Künstler)

Preistraeger und Preistraegerinnen des Kulturpreises 2021 Gruppenbild

Gruppenfoto Verleihung des Kulturpreises 2021 am 6. Mai 2022 im Bibliotheksaal des Klosters in Bad Schussenried (von links nach rechts Prof. Dr. Klaus K. Weigele, Dr. Kerstin Bönsch, Andreas Winter, Luke Noa, Dr. Heiko Schmid, Ingeborg Schöpf, Dr. Barbara Renftle)

^
Wo?
^
Leitung
^
Sekretariat
^
Kontakt
^
übergeordnete Verwaltungsebene
Direkt nach oben