Unterstützung öffentlicher Infrastrukturmaßnahmen

Gewässerrenaturierungen, Grund- und Hochwasserschutz spielen in vielen Flurneuordnungsverfahren eine wichtige Rolle. Beispielsweise werden für die Renaturierung der Donau zwischen Hundersingen und Binzwangen 150 Hektar staatlicher Grundstücke an die Donau verlegt.

Luftaufnahme der Donau, im Vordergrund grüne Wiesen und Felder, in der Mitte schlängelt sich die Donau, im Hintergrund Wald

Daneben bearbeitet die Gemeinsame Dienststelle Flurneuordnung in Ehingen sogenannte Unternehmensverfahren, die durch Straßenbaumaßnahmen wie zum Beispiel die Umgehungsstraße von Unlingen ausgelöst wurden. In diesen Flurneuordnungen wird der durch das jeweilige Unternehmen entstehende Landverlust auf einen größeren Kreis von Grundstückseigentümern sozialverträglich verteilt.

Luftaufnahme von der Gemeinde Unlingen, links im Bild ist die Umgehungsstraße B311 zu sehen, rechts die Ortschaft mit Häusern, im Vordergrund Wiesen und Äcker, im Hintergrund Wald.

Nachteile für die allgemeine Landeskultur, wie sie zum Beispiel aufgrund von Durchschneidungen entstehen, werden behoben. Da der Straßenbau in unserem Raum deutlich hinter der Verkehrsentwicklung zurückgeblieben ist und noch zahlreiche Ortsumfahrungen ausgebaut werden müssen, wird dies auch längerfristig Aufgabe unseres Amts sein. Wir tragen damit nicht unwesentlich zur Entwicklung und Stärkung der Infrastruktur in unserer Region bei.

Direkt nach oben