Steinhausen-Rottum

Die Gemeinde Steinhausen an der Rottum liegt im südöstlichen Teil Baden Württembergs. Die Entfernung zur Kreisstadt Biberach beträgt zirka 20 Kilometer. Sie hat eine Höhenlage von 620 - 705 Meter NN. Das Gemeindegebiet (2,988 Hektar) grenzt im Norden an das Stadtgebiet Ochsenhausen und erstreckt sich im Süden bis über das Tal des Ölbachs, einem Quellast der Rot, hinaus. Es wird von den beiden Rottumtälern zerschnitten, die beide bei Ochsenhausen zusammenlaufen. (Das Gewässer beim Hauptort Steinhausen wird als Untere Rottum, das beim gleichnamigen Teilort Rottum als Obere Rottum bezeichnet).
 
Die Gemeinde Steinhausen gehört  zu den kleinen Landgemeinden im Kreis Biberach. Sie besteht aus dem Hauptort Steinhausen an der Rottum mit Ehrensberg und Englisweiler sowie aus den Teilorten Bellamont und Rottum. Neben den genannten Teilorten gibt es weitere 75 Wohnplätze. Es ist also eine typische Gemeinde des ländlichen Raumes. Insgesamt zählt die Gemeinde Steinhausen rund 2.141 Einwohner.
 
Wirtschaftlich ist die Gemeinde geprägt durch viele kleineren Handwerksbetriebe sowie einigen Dienstleistungsangeboten. Leider nimmt die Anzahl der Arbeitskräfte in der Landwirtschaft von Jahr zu Jahr ab.

Die Gemeinde unterhält seit 1983 eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Chaponnay.

Impressionen aus Steinhausen-Rottum

Luftbild Bellamont
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt
Blick auf die Pfarrkirche St. Mauritius in Rottum

Bürgermeister

Dr. Hans-Peter Reck

Adresse

Steinhausen an der Rottum
Ehrensberger Straße 13
88416 Steinhausen
Telefon 07352 92270
Telefax 07352 922716
info(at)steinhausen-rottum.de

www.steinhausen-rottum.de