Unlingen

Unlingen, erstmals 1163 erwähnt, ist mit seinen Teilorten Dietelhofen, Göffingen, Möhringen und Uigendorf idyllisch um den Bussen herum angelegt. In allen Teilorten herrscht ein reges Vereinsleben im sportlichen und kulturellen Bereich. So wird den rund 2.450 Einwohnern einiges geboten.

Die Donau-Bussen-Schule Unlingen, Grund- und Werkrealschule, bietet den Schülern die Möglichkeit auf einen Realschulabschluss. Die Pfarrkirche Unlingen ist ein barockes Kleinod und birgt Werke von Johann Christian und seinem Sohn Franz Josef, sowie von Johann Baptist Hops. Auch die vier weiteren Kirchen sind sehenswerte Kleinode.

Befestigte Wanderwege führen zur Spitze des Bussen. Der Donauradweg führt weitgehend noch an unberührter Natur vorbei. Gemütliche Gastwirtschaften laden zu oberschwäbischen Spezialitäten ein.

Durch die Namen Mario Gomez, Fußballnationalspieler und Peter Valance, (Auszeichnung mit dem  Merlin-Award),den Zauberer und Illusionskünstler, ist Unlingen weithin bekannt. Weitere frühere Persönlichkeiten sind: Prof. Josef v. Kopf (1827 – 1903) und Prof. Karl Rieber (1888 – 1957), beides Bildhauer.

Impressionen aus Unlingen

Weiher Uigendorf
Bussen
Madonnafigur

Bürgermeister

Erwin Hölz

Adresse

Gemeinde Unlingen
Kirchgasse 11
88527 Unlingen
Telefon 07371 9305-11
Telefax 07371 9305-50
info(at)unlingen.de
www.unlingen.de