Betreuungsgeld beantragen

 

Als Eltern können Sie Betreuungsgeld beantragen. Dies ist eine einkommensunabhängige Familienleistung des Bundes nachdem Sie Elterngeld erhalten haben.

 

Achtung: Elterngeld und Betreuungsgeld können Sie nicht zeitlich parallel beziehen.

 

Die Höhe beträgt:

     

  • ab 1. August 2013: 100 Euro pro Lebensmonat und Kind

  • ab 1. August 2014: 150 Euro pro Lebensmonat und Kind

  •  

 

Das Betreuungsgeld können Sie in der Regel ab dem 15. Lebensmonat bis zum 36. Lebensmonat des Kindes erhalten. Die maximale Bezugsdauer für jedes Kind beträgt 22 Lebensmonate. Es stehen nicht jedem Elternteil separat 22 Monate zu.

 

Das Betreuungsgeld können Sie direkt anschließend an das Elterngeld beziehen.

 

Hinweis: In Ausnahmefällen können Sie das Betreuungsgeld schon vor dem 15. Lebensmonat des Kindes erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass Sie als Eltern den maximal möglichen Elterngeldzeitraum von in der Regel 14 Lebensmonaten vollständig genutzt haben. Haben Sie keinen Anspruch auf die Partnermonate aufgrund einer vollen Erwerbstätigkeit, gilt dies nicht als Ausnahmefall und Sie erhalten das Betreuungsgeld erst ab dem 15. Lebensmonat.

 

 

 

 

Zuständigkeit

 

die Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank)

Voraussetzungen

 

In der Regel können Sie als Eltern, wenn Sie die Anspruchsvoraussetzungen zum Bezug von Elterngeld erfüllen, auch Betreuungsgeld beantragen.

 

Anspruch auf Betreuungsgeld haben Sie, wenn

     

  • Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben,

  • Sie mit Ihrem Kind in einem Haushalt leben,

  • Ihr Kind nach dem 31. Juli 2012 geboren wurde,

  • Ihr Kind unter drei Jahre alt ist,

  • Sie Ihr Kind privat betreuen oder für Ihr Kind keine öffentlich geförderte Kinderbetreuung (Kindertagesstätte oder Tagesmutter) in Anspruch nehmen,

  • Sie im Jahr vor der Geburt Ihres Kindes über kein zu versteuerndes Einkommen von über 500.000 Euro bei Elternpaaren oder 250.000 Euro bei Alleinerziehenden verfügen,

  • Sie keinen Anspruch mehr auf Elterngeld haben.

  •  

 

 

Unterlagen

     

  • Betreuungsgeldantrag: Bestätigung der Kinderbetreuungsstelle, dass Ihr Kind in keiner öffentlich geförderten Kinderbetreuung im In- oder Ausland betreut wird. Dieses Formular ist dem Betreuungsgeldantrag beigefügt und benötigt die L-Bank nur, wenn Ihr Kind in einer Tageseinrichtung wie zum Beispiel in einer Kindertagesstätte oder in einer Kinderkrippe untergebracht oder Ihr Kind von Tagespflegepersonen wie zum Beispiel von einer Tagesmutter betreut wird.

  • Kopie Ihres Elterngeldbescheides: nur notwendig, wenn dieser nicht von der L-Bank erstellt wurde

  • Aufenthaltstitel oder Fiktionsbescheinigung für den gesamten beantragten Bezugszeitraum: nur notwendig, wenn Sie Staatsangehörige eines Staates außerhalb der EU, EWR, Schweiz oder staatenlos sind und in Deutschland wohnen

  • Bescheid über ausländische Leistungen: nur notwendig, wenn Sie als Eltern wegen Ihres Wohnsitzes oder Ihrer Erwerbstätigkeit im Ausland Anspruch auf ausländische Familienleistungen haben

  •  

Ablauf

 

Das Betreuungsgeld müssen Sie schriftlich bei der für Sie zuständigen Stelle beantragen.

 

Wenn Ihnen die L-Bank bereits Elterngeld bewilligt hat und Sie weiterhin in Baden-Württemberg leben, sendet Ihnen die L-Bank am ersten Geburtstag Ihres Kindes einen Antrag auf Betreuungsgeld zu.

 

Wenn Sie Betreuungsgeld beantragen möchten, vervollständigen Sie das Antragsformular und senden Sie es unterschrieben zurück. Der Antrag ist immer von beiden Elternteilen zu unterschreiben. Die Unterschrift des anderen Elternteils entfällt nur, wenn Alleinsorgeberechtigte das Betreuungsgeld beantragen.

 

Sollten Sie kein Antragsformular von der L-Bank erhalten haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an die L-Bank. Nutzen Sie dafür bitte die Ihnen für das Elterngeld zugeteilte Direktwahlnummer.

 

Wenn Sie in Baden-Württemberg wohnen und kein Elterngeld in Baden-Württemberg bezogen haben, rufen Sie bitte die Hotline „Familienförderung“ der L-Bank an.

Gebühren

 

keine

Sonstiges

 

Ausführliche Informationen zum Betreuungsgeld finden Sie auch im Portal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Hinweis: Der Umfang Ihrer Erwerbstätigkeit während des Bezugs von Betreuungsgeld spielt keine Rolle. Sie können Betreuungsgeld auch erhalten, wenn Sie voll erwerbstätig sind.

 

Das Betreuungsgeld ist steuerfrei.

 

Bei Mehrlingsgeburten besteht für jedes Kind ein eigener Anspruch auf Betreuungsgeld. Sie müssen daher für jedes Ihrer Mehrlingskinder einen eigenen Antrag stellen.

 

Hinweis: Wenn Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Kinderzuschlag beziehen, wird das Betreuungsgeld als vorrangige Leistung auf diese Leistungen normalerweise angerechnet. Das Ihnen gezahlte Betreuungsgeld ist bei diesen Leistungen als Einkommen zu berücksichtigen und reduziert den Anspruch auf die Leistung.

 

Bei der Berechnung anderer einkommensabhängiger Sozialleistungen wie zum Beispiel Wohngeld, BaföG oder Arbeitslosengeld I bleibt es in der Regel unberücksichtigt.

Zuständige Behörde

L-Bank - Familienförderung
Landeskreditbank Baden-Württemberg - Förderbank
Schlossplatz 12
76131 Karlsruhe

Telefon 0800 6645 471
Telefax 0721 150-3191 

familienfoerderung(at)l-bank.de

www.l-bank.de

Mehr zum Thema

Kreisjugendamt

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW übernommen und eingelesen