Wasseranschluss anmelden

Für die Wasserversorgung Ihres Grundstückes ist das örtliche Versorgungsunternehmen zuständig. Meistens ist das ein städtischer Tochterbetrieb oder die Gemeinde selbst.

Zuständigkeit

die Gemeinde beziehungsweise das örtliche Versorgungsunternehmen

Zuständig für den Landkreis Biberach ist das Wasserwirtschaftsamt.

Voraussetzungen

Wenn Sie ein Haus, eine Wohnung, ein Gebäude oder ein Grundstück besitzen oder vermieten, müssen Sie einen Wasseranschluss bei der zuständigen Stelle anmelden.

Installationsbetriebe stellen den Antrag auf Wasserversorgung in Ihrem Auftrag beim Versorgungsunternehmen, wenn Sie den Anschluss einrichten lassen.

Um einen vorhandenen Anschluss zu nutzen, müssen Sie sich an das Versorgungsunternehmen wenden. Dann wird ein schriftlicher Versorgungsvertrag geschlossen. Sie können eine mündliche Vereinbarung zur Wasserversorgung treffen. Das Versorgungsunternehmen muss diese Vereinbarung dann schriftlich als Vertrag bestätigen.

Zur Abrechnung der Gebühren erhalten Sie üblicherweise einen Wasserzähler. Dies gilt auch für vorübergehende Bezugsabsichten wie z.B. bei einem Abbruch oder bei Straßenfesten. Darauf muss die Menge des verbrauchten Wassers ablesbar sein. Sie müssen auch Abwassergebühren bezahlen. Die abgerechnete Abwassermenge entspricht meist der Menge des verbrauchten Frischwassers.

Unterlagen

     

  • Lageplan
  • gegebenenfalls Inbetriebsetzungsanzeige nach Realisierung des Anschlusses
  •  

Ablauf

Wenn Sie der Hausbesitzer oder der Vermieter einer Wohnung, eines Gebäudes oder Grundstücks sind, müssen Sie einen Wasseranschluss bei der zuständigen Behörde anmelden.

Damit die Gebühren abgerechnet werden können, erhalten Sie immer einen Wasserzähler, auf dem die Menge des verbrauchten Wassers abgelesen werden kann. Darüber hinaus müssen Sie für das verbrauchte Wasser Abwassergebühren bezahlen. Die abgerechnete Abwassermenge entspricht in der Regel der Menge des verbrauchten Frischwassers.

Wie Sie Ihr Haus an die örtliche Wasserversorgung anschließen lassen können, erfahren Sie im Kapitel "Anschlüsse an Versorgungseinrichtungen" in der Lebenslage "Bauen und Modernisieren".

Gebühren

Das Versorgungsunternehmen kann für die Einrichtung und Wartung des Anschlusses Kostenerstattung verlangen. Es kann einen Pauschalbetrag festlegen.

Sonstiges

Vor allem bei Neubauten kann die Ausführung einer Mehrspartenhauseinführung Vorteile bringen.

Zuständiges Amt

Wasserwirtschaftsamt

Ansprechpartner/in

Karlfried Spieler
Technik

Telefon 07351 52-6263
Telefax 07351 52-5263

karlfried.spieler(at)biberach.de

 

Wilhelm Egger
Technik

Telefon 07351 52-6205
Telefax 07351 52-5205

wilhelm.egger(at)biberach.de

 

Sascha Ziehe
Technik

Telefon 07351 52-6124
Telefax 07351 52-5634

sascha.ziehe(at)biberach.de

 

Carina Grimm
Recht

Telefon 07351 52-6123
Telefax 07351 52-5123

carina.grimm(at)biberach.de

Josef Lämmle
Recht gewerblich

Telefon 07351 52-6376
Telefax 07351 52-5376

josef.laemmle(at)biberach.de

 

Svenja Herle
Wasserentnahmeentgelt

Telefon 07351 52-6463
Telefax 07351 52-5463

svenja.herle(at)biberach.de

Sprechzeiten (nur telefonisch)

Montag
8 - 12 Uhr, 14 - 15.30 Uhr

Dienstag
8 - 12 Uhr

Mittwoch
8 - 17 Uhr

Donnerstag
8 - 14 Uhr

Freitag
8 - 12 Uhr

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.

Information

Die Inhalte werden über eine Schnittstelle der imakomm vom Portal service-BW vollständig übernommen und eingelesen