Rot an der Rot

Die Gemeinde Rot an der Rot zählt derzeit, mit den beiden Teilorten Haslach und Ellwangen, zirka 4.400 Einwohner.

1126 wurde das Prämonstratenser-Kloster Mönchsroth gegründet. Die Besichtigung der denkmalgerecht sanierten Bauten lohnt sich besonders. In der HAP-Grieshaber Galerie ist eine Dauerausstellung des Ehrenbürgers HAP-Grieshaber zu sehen. Die Orgelkonzerte in St. Verena mit der bekannten Holzhey-Orgel sind ein weiterer Höhepunkt.

Wer Rot an der Rot kennen lernen und in die Geschichte eintauchen will, dem sei ein Spaziergang entlang des Mönchsrother Pfades empfohlen, der von der Klosterkirche St. Verena über die Wirtschaftsgebäude des Klosters bis hin zur Bruderschaftskirche St. Johann führt. Zahlreiche Hinweistafeln begleiten den Weg. Darüber hinaus vermitteln die herrliche Landschaft des Vorallgäus, der neu angelegte Bürgerpark mit Apotheker- und Kräutergarten, nachhaltige Eindrücke und Möglichkeiten der Erholung.

Rot an der Rot ist ein idealer Ort für einen Kurzbesuch aber auch für einen Erholungsaufenthalt. Immer am zweiten Wochenende im August findet das traditionelle Dorffest statt. Attraktionen sind ein großer Flohmarkt, Handwerkermarkt, Oldtimer-Show, Historische Spiele und Unterhaltungsmusik auf drei Bühnen.

Impressionen aus Rot an der Rot

Klosterkirche St. Verena
Kircheninnenraum
Unteres Tor
Oberes Tor

Bürgermeisterin

Irene Brauchle

Adresse

Gemeindeverwaltung Rot an der Rot
Klosterhof 14
88430 Rot an der Rot
Telefon 08395 9405-0
Telefax 08395 9405-30
rathaus(at)rot.de

www.rot.de