Kreisforstamt

Zu unseren Aufgaben gehören die Bewirtschaftung des Körperschaftswaldes, die Beratung und Betreuung des Kleinprivatwaldes, sowie die forstliche Förderung, Forstaufsicht und Forstschutz. Zudem sind wir vielfältiger Dienstleister. Zur Erfüllung dieser Aufgabenvielfalt ist der Landkreis flächendeckend in neun Forstreviere eingeteilt.

Wir sind Ansprechpartner der Waldbesitzer:innen und Bürger:innen für alle Belange des Waldes.

  

Wald im Kreis

Die Waldfläche im Landkreis Biberach umfasst 38.300 Hektar, damit sind rund 28 % der Landkreisfläche Wald.

Von den 38.300 Hektar Wald entfallen 21.300 Hektar auf private Waldbesitzer:innen (Kleinprivatwald 8.500 Hektar und Großprivatwald 12.800 Hektar), 5.000 Hektar auf den Wald im Eigentum der Kommunen und sonstigen Körperschaften und 12.000 Hektar sind im Besitz des Landes Baden-Württemberg (Staatswald inkl. Bundeswald).

Waldbesitz und Bewirtschaftung

Im Privatwald beraten und betreuen wir die Waldbesitzer:innen. Je nach Wunsch erfolgt dies im Einzelfall oder in Form einer ständigen Betreuung. Die uns anvertrauten Wälder bewirtschaften wir streng nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit.

In den kommunalen Wäldern im Besitz der 45 Städte und Gemeinden sind wir für die forstfachliche Betriebsleitung zuständig und üben die Revierleitung aus. Auch der Wald im Eigentum der Kirchen wird von uns betreut.

Die Wälder, die dem Land Baden-Württemberg gehören werden seit dem 1. Januar 2020 von ForstBW, Forstbezirk Oberland mit Sitz in Bad Schussenried selbst bewirtschaftet.

Schutzfunktion und Erholung im Wald

Der Wald im Landkreis Biberach liefert wertvolles Holz. Ebenso wichtig ist aber seine Bedeutung für den Schutz von Naturgütern und für die Erholung der Bürger:innen.

Der Wald schützt den Boden vor Erosion und erhält dessen Fruchtbarkeit. Er liefert sauberes Wasser und speichert Niederschläge. Er bildet Sauerstoff, reinigt die Luft, bindet Kohlendioxid und wirkt Temperaturextremen entgegen. Für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten bietet der Wald wertvollen Lebensraum. Waldbesucher:innen jeden Alters finden in unseren Wäldern Möglichkeiten, ihre Freizeit zu gestalten. Wander- und Radwege laden zu Ausflügen in die Wälder des Landkreises ein. 

Wertvolle Waldflächen liegen in Natur- und Landschaftsschutzgebieten oder sind aufgrund ihrer besonderen Funktion als Wasserschutzwald, Bodenschutzwald oder als Erholungswald geschützt.

 

 

 

Adresse

Kreisforstamt
Rollinstraße 17
88400 Biberach

» Lage anzeigen
» Virtuelle Poststelle

 

Telefon 07351 52-6900
Telefax 07351 525-0368

forstamt(at)biberach.de

Amtsleiter

Stellvertretende Amtsleiterin

Karin Ott

karin.ott(at)biberach.de

Newsletter abonnieren

Brennholzbörse

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.

Sprechzeiten

Montag
8 - 12 Uhr, 14 - 15.30 Uhr

Dienstag
8 - 12 Uhr

Mittwoch
8 - 17 Uhr

Donnerstag
8 - 14 Uhr

Freitag
8 - 12 Uhr