Christbaum im Wald selbst schlagen...

... dieses Angebot zieht jedes Jahr ganze Familien in den Fürstenwald.

Die Christbaumaktion des Kreisforstamt Biberach, Betriebstelle Ochsenhausen und der Kath. Kirchengemeinde Ochsenhausen wird am

Sonntag, den 16.12.2018 (3. Advent)

wieder rund um die Fürstenwaldhütte im Fürstenwald zwischen Ochsenhausen und Rottum stattfinden. (Beschilderung und Parkmöglichkeiten sind vorhanden.)

Ab 11 Uhr bis zirka 15 Uhr kann jeder in den gekennzeichneten Bereichen des Fürstenwaldes seinen Weihnachtsbaum aussuchen und mit der eigenen Axt oder Säge selbst einschlagen.

Die Entnahme der Bäume dient der Pflege des Waldes. Aus diesem Grunde werden auch in diesem Jahr wieder Fichten aus der vorhandenen natürlichen Verjüngung angeboten.

Tannen, die bei uns nur wenig vorkommen können, sollen gefördert werden und werden daher nicht entnommen.

Für die stimmungsvolle Verpflegung an der Fürstenwaldhütte sorgen in diesem Jahr wieder die Helfer der Initiative „Aktion Hoffnung für Kasachstan“ mit Suppe, Wildwürste, Spiegelei vom offenen Feuer und heißen Getränken. Der Erlös kommt mehreren gemeinnützigen Institutionen im Landkreis Biberach zu Gute. Im vergangenem Jahr war dies u. a. die Stiftung "Kinder in Not".

Das Christbaumschlagen findet bei jedem Wetter statt.

Bilder der vergangenen Jahre vom Christbaumschlagen im Fürstenwald