Belehrung und Bescheinigung nach dem Infektionsschutzgesetz (IfsG)

(früher : Gesundheitszeugnis)

... wird gesetzlich verlangt, wenn Sie

  • in einem Betrieb beschäftigt sind, der Lebensmittel herstellt, behandelt oder in Verkehr bringt und Sie dabei mit den Lebensmitteln in Berührung kommen oder
  • in Küchen von Gaststätten und anderen Einrichtungen mit oder zu Gemeinschaftsverpflegung arbeiten.
  • einer Beschäftigung nachgehen, bei der Sie mit Bedarfsgegenständen (z.B. Geschirr) so in Berührung kommen, dass eine Krankheit dadurch auf Lebensmittel übertragen werden kann.
  • sich regelmäßig in Küchen von Gaststätten oder sonstigen Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen auf­halten.

Hinweis: Derzeit werden nur Personen zur Belehrung zugelassen, die ihren Wohnsitz im Landkreis Biberach haben. Aufgrund der begrenzten Belehrungskapazitäten steht die Infektionsschutzbelehrung nur Bewohner des Landkreis Biberach zu Verfügung. Unberechtigt Angemeldete werden nicht zur Belehrung zugelassen!

Vereinfachte Belehrung

Für ehrenamtliche Helfer bei Vereinsfesten etc. durch das Merkblatt zur Vermeidung von Lebensmittelinfektionen.

Datenschutz

Information zum Datenschutz

 

Das Landratsamt Biberach erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten, die Sie betreffen. Daher möchten wir Sie über einige Punkte informieren. Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet für die Belehrung nach dem IfSG (Infektionsschutzgesetz) und Bescheinigung des Gesundheitsamtes. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage von IfSG §§ 42 und 43 (Infektionsschutzgesetz).

 

Folgende Kategorien von personenbezogenen Daten  werden verarbeitet:

Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Telefon, email Adresse

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht weitergegeben.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden nach 5 Jahren im Gesundheitsamt gelöscht. Alle vorliegenden Dokumente werden streng vertraulich behandelt.Die allgemeinen Hinweise und Pflichtinformationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Webseite unter: https://www.biberach.de/service/datenschutzerklaerung.html .

Zuständigkeit

Zuständig für die Durchführung der Belehrung im Landkreis Biberach ist das Kreisgesundheitsamt.

Bitte beachten Sie, dass wir derzeit die Infektionsschutzbelehrung nur für Personen mit Erstwohnsitz im Landkreis Biberach durchführen können!

Formalitäten

» zur Online-Terminvereinbarung

 

 

Ablauf

Hinweis: Derzeit werden nur Personen zur Belehrung zugelassen, die ihren Wohnsitz im Landkreis Biberach haben. Aufgrund der begrenzten Belehrungskapazitäten steht die Infektionsschutzbelehrung nur Bewohner des Landkreis Biberach zu Verfügung. Unberechtigt Angemeldete werden nicht zur Belehrung zugelassen! 


Bitte beachten Sie folgendes:

  • Zugang zum Landratsamt nur über Haupteingang, Rollinstr. 9
  • Da Personen einzeln nacheinander an der Eingangstheke empfangen werden, bitten wir aus organisatorischen Gründen um Pünktlichkeit (bitte auf Abstände achten)
  • Dolmetschern/Begleitpersonen wird kein Einlass gewährt
  • Jeder Teilnehmer trägt einen Mundschutz bzw. eine Community Mask
  • Personen, die Anzeichen einer akuten Atemwegserkrankung oder Fieber aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem an Covid-19 Erkrankten hatten, dürfen nicht an der Belehrung teilnehmen
  • Bringen Sie bitte zur Belehrung mit: Mundschutz, eigenes Schreibgerät, z. B. Kugelschreiber
  • Die Gebühr für die Hygienebelehrung wird vor der Belehrung am Kassenautomat entrichtet

Die Belehrung findet im großen Sitzungssaal statt. Jedem Teilnehmer wird ein Sitzplatz zugewiesen. Nichtbeachtung der Vorgaben, auch während der Belehrung, führen zum Ausschluss des Teilnehmers!

Sind Sie am gebuchten Termin verhindert, melden Sie sich bitte rechtzeitig unter der Telefonnummer 07351 52-6151 ab.

 

 

Gebühren

Die Gebühr für die Belehrung beträgt im Landkreis Biberach:

  • 31 Euro
  • ermäßigt 15,50 Euro (Schüler und Studenten mit Nachweis) Gilt ab dem 01.02.2019
  • Abschrift (Kopie) 13 Euro. Eine Kopie kann nur bis längstens 5 Jahre nach Absolvierung der Schulung beantragt werden. Die Abschrift ist im Gesundheitsamt abzuholen und zu bezahlen.

Gebührenerhöhung ab 21.08.2019

Sprechzeiten

Montag
8 - 12 Uhr, 14 - 15.30 Uhr

Dienstag
8 - 12 Uhr

Mittwoch
8 - 17 Uhr

Donnerstag
8 - 14 Uhr

Freitag
8 - 12 Uhr

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.