Informationen über Testmöglichkeiten

Für einen PCR Test auf SARS-CoV-2 wenden Sie sich bitte an Ihre Hausarztpraxis. Gegebenenfalls verweist Sie die Hausarztpraxis an eine Corona-Schwerpunktpraxis.

Außerdem bieten auch einige Teststellen die Möglichkeit einer PCR-Testung an. Eine Übersicht über die Teststellen im Landkreis Biberach finden Sie hier. Bitte erfragen Sie vorher bei der jeweiligen Teststelle, ob die Möglichkeit einer PCR-Testung besteht.

Hier haben Sie die Möglichkeit, nach Apotheken zu suchen, die Antigen-Schnelltests anbieten. Auch werden in vielen Arztpraxen Antigen-Schnelltests angeboten.

Informationen zum Testen auf das Coronavirus finden Sie hier >>

Informationen zu Tests und Nachweisen im Arbeitsumfeld sowie für Anbieter von Dienstleistungen, für deren Inanspruchnahme ein tagesaktueller negativer COVID-19 Schnelltest nach § 4 Absatz 1 Corona-Verordnung vorzulegen ist finden Sie hier >>

Weitere Schnellteststellen im Landkreis Biberach

Die Bürgerinnen und Bürger können sich in den unten aufgeführten Schnellteststellen im Landkreis Biberach einem Corona-Schnelltest unterziehen. Alle gelisteten Corona-Schnellteststellen wurden von uns beauftragt und erfüllen deshalb die Mindestanforderungen an Test- und Hygienekonzepte.

Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit, da nur Teststellen veröffentlicht werden können, deren schriftliche Einverständniserklärung vorliegt. Bitte informieren Sie sich zudem vorab auf den Homepages der jeweiligen Teststelle über die individuellen Öffnungszeiten sowie das Terminvergabesystem.

Informationen für Testanbieter zur neuen Testverordnung

Seit 01.07.2021 ist die neue Testverordnung Bund - BAnz AT 25.06.2021 V1.pdf (bundesanzeiger.de) - in Kraft getreten. Eine Übergangsfrist für bestehende Testzentren läuft noch bis zum 19.07.2021.

Testzentren haben einen Antrag auf Beauftragung als Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 Nummer 2 und Absatz 2 beim Gesundheitsamt zu stellen. Eine Beauftragung kann nur erfolgen, wenn die Anforderungen in §6 Absatz Satz 1 erfüllt werden. 

Dem Antrag auf Beauftragung ist als Anlage beizufügen: 

  1. Organisationsplan:
     für die Gewährleistung der ordnungsgemäßen Durchführung der Tests, der Einhaltung der   infektionsschutzrechtlichen (z.B. Hygienekonzept), medizinprodukterechtlichen (z. B. Lagerbedingungen der Tests) und arbeitsschutzrechtlichen Anforderungen (z.B. Gefährdungsbeurteilung).
  2. Versicherung darüber, dass nur fachkundiges bzw. geschultes Personal eingesetzt wird und eine Erläuterung wie dies gewährleistet wird.
    [Hier kann beispielsweise eine Liste der Mitarbeitenden beigelegt werden und eine Mitteilung darüber, wo die Schulung durchgeführt wurde. Des Weiteren werden Aussagen bzgl. der ärztlichen Leitung erwartet].
  3. Begründung des Testbedarfs:
    [Der Betreiber sollte hier darlegen woraus sich speziell für diesen Standort der Testbedarf ergibt und diesen plausibel darlegen].
  4. Darlegung der vorhandenen Testkapazität:
    [Hier sollten Aussagen bzgl. Größe, verfügbare Termine pro Tag, Öffnungszeiten, verfügbares Personal pro Tag/Schicht, Anzahl der vorhandenen Abstrichentnahmestellen, Information über Terminbuchungssystem etc. aufgeführt werden].

(siehe hierzu auch Merkblatt des Gesundheitsamtes) 

 

Testzentren wird nach §7 Abs.9 TestV ab dem 1. August 2021 eine Vergütung für Bürgertestungen nach § 4a nur gewährt, wenn der Leistungserbringer die Ergebnismitteilung und die Erstellung eines COVID-19-Testzertifikats im Sinne des § 22 Absatz 7 des Infektionsschutzgesetzes auch über die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts anbietet und auf Wunsch der getesteten Person über die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts übermittelt.

Anbei finden Sie eine Kurzpräsentation zum Digitalen EU-Zertifikat (DCC). Auf der letzten Folie finden Sie Informationen zu Registrierungsfragen sowie Ansprechpartner:

Registrierungsanfragen

registrierung.labore.pandemietest(at)t-systems.com

Bitte folgende Informationen bei Anfrage mitgeben:

•Anzahl Teststellen / Testvolumen pro Tag?

•Eigene Software-Lösung vorhanden oder Interesse an CWA Schnelltestportal?

•Teststelle bei Gesundheitsamt registriert?

•Technischer Ansprechpartner?

Um bis 1. August 2021 entsprechend angebunden zu sein, ist ein gewisser zeitlicher Vorlauf notwendig, so dass T-Systems eine Registrierungsanfrage bis Ende dieser Woche, 9. Juli, für erforderlich hält.

Weitere Informationen dazu sind u.a. auf der CWA-Seite (www.coronawarn.app/de) über das Feld „Schnelltestpartner werden“ bzw. unter den Rubriken „Blog“ und „FAQ“ zu finden.

Bitte beachten Sie auch das Muster-Testzertifikat. 

Informationen zu Testnachweisen und zur Meldepflicht

In Bereichen, bei denen es eine Testpflicht gibt, dürfen Anbieter oder Veranstalter auch Selbsttests anbieten und anschließend eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis ausstellen.

Weitere Informationen gibt es hier >>

Adresse

Kreisgesundheitsamt Biberach
Rollinstraße 15
88400 Biberach

 

» Lage anzeigen
» Virtuelle Poststelle