Kommunale(r) Beauftragte(r) für die Belange von Menschen mit Behinderung

Um die gesellschaftlichen Bereiche des Landkreises für das Leitbild der Inklusion zu sensibilisieren und sich für die Interessen der Menschen mit Behinderungen einzusetzen, wurde die hauptamtliche Stelle des Behindertenbeauftragten, der Behindertenbeauftragten geschaffen.

Die Förderung der Teilhabe der Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gesellschaft ist ein wichtiger Bestandteil der Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung.

Die gesetzliche Grundlage der Stelle des Behindertenbeauftragten ist das Landesbehindertengleichstellungsgesetz. Nach diesem ist der bzw. die Beauftragte im Ausüben seiner Tätigkeit unabhängig und weisungsungebunden.


Er/Sie ist Ansprechpartner für 

  • Personen mit Behinderung und deren Angehörige 
  • Kommune
  • Verwaltung
  • Politik
  • Institutionen

innerhalb des Landkreises zu Fragen, die die Belange von Menschen mit Behinderungen betreffen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige
  • Mitwirkung im Rahmen der kommunalen Behindertenplanung
  • Mitwirkung in öffentlichen Gremien
  • Unterstützung des Landkreises bei der Umsetzung des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit örtlichen Initiativen

Ansprechpartner

Daniela Glaser

Telefon 07351 52-7377
Telefax 07351 525-0111

behindertenbeauftragte(at)biberach.de

Weiterführende Informationen

qualifiziert-engagiert

Unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.