Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz

Verschiedene Tätigkeiten im Zusammenhang mit Tieren sind erlaubnispflichtig.

Diese Erlaubnis benötigt nach § 11 Tierschutzgesetz unter anderem:

 

  • wer Tiere in einer Einrichtung hält, in der diese auch zur Schau gestellt werden,
  • wer gewerbsmäßig Wirbeltiere (ausgenommen Nutztiere) züchtet oder hält,
  • wer mit Wirbeltieren (Viehhändler, Zoohandlungen) handelt,
  • einen Reit- oder Fahrbetrieb unterhält sowie Hunde aus dem Ausland vermittelt.
  • seit dem 01.08.2014 sind auch Hundeschulen erlaubnispflichtig.


Eine solche „§ 11 Erlaubnis“ muss beim Veterinäramt beantragt werden, bevor mit diesen Tätigkeiten begonnen wird.

Merkblätter mit ausführlichen Informationen zu den Voraussetzungen für eine § 11 Erlaubnis sowie ein Antrag auf Erlaubnis nach § 11 Tierschutzgesetz kann im „Formulare Center“ herunterladen werden.

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.