Lebenmittelretter - neue Helden braucht das Land

Zwischen dem 07. und 13. Oktober 2019 findet in Baden-Württemberg die erste Aktionswoche zur Lebensmittelwertschätzung im Lebensmitteleinzelhandel statt.
Vertreter der Wissenschaft, des Handels und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz haben diese Aktionswoche ausgearbeitet. Grund hierfür ist die große Lebensmittelverschwendung in Deutschland und auf der ganzen Welt.
In Deutschland landen jährlich knappe 12 Millionen Tonnen Lebensmittel in der Abfalltonne. Die Abfälle entstehen zum größten Teil im privaten Haushalt, aber auch bei der Erzeugung, Verarbeitung oder im Handel. Am häufigsten werden frische Produkte wie Obst und Gemüse sowie Brot und Backwaren weggeschmissen.
Die Aktionswoche soll den wertschätzenden Umgang mit Lebensmittel fördern. Händler wollen ihren Einsatz für die VerbraucherInnen sichtbar machen und sie ermutigen selbst zum Lebensmittelretter / zur Lebensmittelretterin zu werden.

Mehr Informationen und Tipps erhalten Sie unter: www.lebensmittelretter-bw.de


Unsere Rezeptidee: Ofenschlupfer – ein schwäbisches Resteessen

Zutaten:
6 alte Wecken/Toastbrot
4 schrumpelige Äpfel
75 g Rosinen
75 g Mandelblättchen
600 ml Milch
3 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pr. Salz
4 Eier
30 g Butter zum Fetten
30 – 50 g Butterflocken

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Eine Auflaufform mit etwas Butter fetten. Die Wecken in dünne Scheiben schneiden. Äpfel waschen, evtl. schälen, entkernen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
Die Brotscheiben, Apfelscheiben, Rosinen und Mandelblättchen abwechselnd in die gefettete Auflaufform schichten und mit einer Brotschicht abschließen. Aus Milch, Zucker, Vanillezucker, Salz und den Eiern eine Masse herstellen und über die geschichteten Brotscheiben geben. Zum Schluss ein paar Butterflocken auf den Brotscheiben verteilen und den Auflauf ca. 50 - 60 Minuten backen.

Tipp: Den Ofenschlupfer mit Zucker und Zimt bestreuen oder mit einer selbstgemachte Vanillesoße servieren.

Guten Appetit