Hauswirtschafter*in - Fachschule in Teilzeitform

Vorbereitung auf die Berufsabschlussprüfung nach § 45,2 Berufsbildungsgesetz

Der Berufsabschluss zur „Hauswirtschafter*in“ kann als Sprungbrett in die Arbeitswelt und als gute Grundlage für vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten dienen, z.B. Wirtschafter*in, Meister*in oder hauswirtschaftliche Betriebsleiter*in.

Die Fachschule in Teilzeit beginnt im September 2021 und endet im Juli 2023.


Staatlich geprüfte Hauswirtschafter*in:

    • versorgt und betreut selbstständig Menschen im Familien- und Großhaushalt
    • hat als moderne Dienstleister*in gute Chancen am Arbeitsmarkt und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten
    • bietet sach- und personenbezogene Dienstleistungen an
    • arbeitet nachhaltig, ökonomisch und umweltbewusst
    • hält die Kriterien der Arbeitssicherheit ein
    • schafft Lebensqualität


Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung Hauswirtschafter*in 2023

    • mindestens 4,5 Jahre hauptberufliche Tätigkeit im eigenen Haushalt (mindestens 1 Kind / Altenteiler*in) oder
    • mindestens 4,5 Jahre hauptberufliche Tätigkeit als Arbeitnehmer*in im hauswirtschaftlichen Bereich und
    • mindestens 10 Wochen Berufspraxis im Großhaushalt/ hauswirtschaftlichen Erwerbsbetrieb


Umfang der Qualifizierung:

    • September 2021 - Juli 2023
    • Unterricht (außer in den Schulferien): Donnerstag vormittag von 8.30 Uhr – 11.45 Uhr


Lerninhalte:
(insgesamt 280 Unterrichtseinheiten)

    • Wirtschafts- u. Sozialkunde 
      Berufsausbildung
      Arbeitsrecht
      Vertragsrecht
      Verbraucherschutz
      Geld + Währung + Zahlungsverkehr
      Wirtschaftsordnung
    • Hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen
      Speisenzubereitung + Vorratshaltung
      Reinigung + Pflege von Räumen
      Gestaltung von Räumen und des Wohnumfeldes
      Reinigung + Pflege von Textilien
      Service + Dienstleistungen, Fachrechnen
      Organisation + Planung
    • Hauswirtschaftliche Betreuungsleistung
      Wahrnehmen + Beobachten
      Kommunikation
      Konfliktbewältigung
      Umgangsformen
      Motivation + Beschäftigung
      Personen individuell betreuen in verschiedenen Lebenssituationen
      Hilfsmaßnahmen im häuslichen Bereich


Zusatzangebote:

Lehrfahrten in z.B. Großküchen/ Wäschereien, Produktions- und Direktvermarktungsbetriebe


Kosten:

    • für Fachbücher und
    • Sachkosten (z.B. Lebensmittel, Stoffe, Reinigungsmittel, Fotokopien…) nach Bedarf


Weiterbildungsmöglichkeiten für Hauswirtschafter*innen:

    • Fachhauswirtschafter*in
    • Dorfhelfer*in
    • Wirtschafter*in
    • Meister*in der Hauswirtschaft
    • Hauswirtschaftliche Betriebsleiter*in
    • Technische Lehrer*in und Berater*in

Sachgebietsleiter/in

Irmgard Jörg
Telefon 07351 52-6732
Telefax 07351 525-0408
irmgard.jörg(at)biberach.de

Formulare

Im Formulare Center stehen die wichtigsten Formulare für Sie zum Download bereit.

Download Flyer

Den Flyer für den nächsten Kurs 2021-2023 finden Sie in Kürze hier.

Weiterführende Links

Regierungspräsidium Tübingen